Ärzte Zeitung, 09.11.2012

Herzkreislauf-Krankheiten

Tests im Herzmonat November

BERLIN. Ob und wie stark sich Ablagerungen in den Arterien gebildet haben und ein Atherosklerose- Risiko besteht, das lässt sich durch Früherkennungsuntersuchungen feststellen.

Darauf weist das Infozentrum für Prävention und Früherkennung (IPF) im Herzmonat November hin. Es können Blutfettwerte und Entzündungsmarker gemessen oder die natriuretischen Peptide bestimmt werden.

Welche Tests es gibt und was die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen, das steht im IPF-Faltblatt "Herz-KreislaufErkrankungen auf der Spur". (eb)

Kostenloser Download: www.vorsorge-online.de
Bestellung per Post: IPF-Versandservice, Postfach 1101, 63590 Hasselroth, Titel des Faltblatts angeben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »