Montag, 26. Januar 2015
Ärzte Zeitung, 28.01.2013

Herzstiftung

Projektförderung zur Kardiomyopathie

FRANKFURT/MAIN. Die Deutsche Herzstiftung vergibt im Jahr 2013 einmalig die Margret Elisabeth Strauß-Projektförderung, dotiert mit 90.000 Euro.

Bewerben können sich Ärztinnen und Ärzte aus Deutschland mit einem Forschungsprojekt auf dem Gebiet der Therapie der Dilatativen Kardiomyopathie.

Außer dem Ziel der Weiterentwicklung von Behandlungsmethoden umfasst der definierte Förderrahmen die Finanzierung von Geräten, Instrumenten und Verbrauchsmaterial sowie mit dem Projekt verbundene Gastaufenthalte, teilt die Herzstiftung mit. Bewerbungsschluss ist der 2. April 2013. (eb)

Bewerbungen können online erfolgen unter: http://www.herzstiftung.de/Margret-Strauss.html

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Trotz besserer Versorgung: Typ-1-Diabetiker sterben zwölf Jahre zu früh

Zwar hat sich die Versorgung von Typ-1-Diabetikern in den vergangenen Jahrzehnten erheblich verbessert. Eine neue schottische Studie zeigt nun aber, dass Diabetiker immer noch eine deutlich kürzere Lebenserwartung haben. mehr »

Uni Kiel: Experten sagen Keimen den Kampf an

Experten aus Frankfurt am Main haben am Montag ihre Arbeit am Uniklinikum Schleswig-Holstein in Kiel aufgenommen. Sie sollen die Klinik beim Kampf gegen die multiresistenten Keime unterstützen. mehr »

PKV: BGH stärkt Rechte bei Anbieterwechsel

Bei der Kündigung einer privaten Krankenversicherung durch den Policennehmer muss die Assekuranz den Hinweis auf die Versicherungspflicht belegen können, urteilt der Bundesgerichtshof. Andernfalls hat er keinen Anspruch auf Beiträge. mehr »