Ärzte Zeitung, 30.09.2004

TIP

Blutdruckmessung auch liegend o.k.

Soll bei einem bettlägerigen Patienten der Blutdruck kontrolliert werden, muß er dazu nicht extra aufgerichtet werden, sondern kann liegen bleiben.

Denn generell sollten die Messungen bei Patienten in derjenigen Position erfolgen, die zumeist eingenommen wird, so Privatdozentin Uta Hoppe vom Universitätsklinikum Köln. Für die Beurteilung der Werte ist auch kein Korrekturfaktor im Vergleich zu einer Messung im Sitzen nötig.

Wichtig ist hingegen, daß die Blutdruckmessung auch liegend am Arm in Vorhofhöhe erfolgt. Dies kann einfach durch eine Unterlage unter dem Arm erreicht werden. Denn liegt der Arm flach auf dem Bett, können systolischer und diastolischer Wert um je 4 mmHg steigen. Ansonsten gelten die üblichen Regeln der Blutdruckmessung.

Topics
Schlagworte
Bluthochdruck (1433)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »