Ärzte Zeitung, 24.11.2004

Hochdruckliga startet Kongreß

HANNOVER (eb). Schlaganfall durch Hypertonie - das ist ein Schwerpunktthema des 28. Kongresses der Deutschen Hochdruckliga. Der Kongreß beginnt heute in Hannover im Congress Centrum und dauert bis einschließlich Samstag.

Ein Highlight des Kongresses ist ein gemeinsames Symposium mit der Gesellschaft für Neurologie. Dabei berichtet etwa Professor Hans-Christoph Diener aus Essen über neue Entwicklungen bei der Sekundärprävention nach Schlaganfall. Auch über die Bedeutung des Bluthochdrucks bei der Entwicklung von kognitiven Funktionsstörungen wird diskutiert.

In einem gemeinsamen Symposium von Hochdruckliga und der Gesellschaft für Nephrologie geht es um neue Erkenntnisse zu kardiovaskulären Risikofaktoren wie frühe Niereninsuffizienz und asymmetrisches Dimethylarginin (ADMA).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »