Ärzte Zeitung, 12.01.2005

Ausbildung zum Hypertensiologen

HEIDELBERG (eb). Um die Qualifikation von Ärzten und die Betreuung von Bluthochdruckpatienten zu verbessern, hat die Deutsche Hochdruckliga eine neue medizinische Spezialisierung, den Hypertensiologen DHL® geschaffen.

Das Recht zum Tragen der Bezeichnung wird durch eine umfangreiche Weiterbildung erlangt. Diese soll vor allem zur Lösung diagnostischer Probleme befähigen sowie zur Auswahl angemessener Therapien bei primären und sekundären Hochdruckformen.

Weiterbildungsanträge zum Hypertensiologen sind zu richten an: Deutsche Hochdruckliga e.V., Berliner Str. 46, 69120 Heidelberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »