Ärzte Zeitung, 05.09.2005

Plädoyer für die Langzeitmessung des Blutdrucks

MAILAND (eb). "Bei Risikopatienten mit Bluthochdruck reicht die Gelegenheitsblutdruckmessung zur Kontrolle der Blutdruckeinstellung nicht aus", sagt Professor William White von der Universität von Connecticut.

"Die richtige Beurteilung auch über 24 Stunden gelingt nur mit der Langzeitblutdruck-Messung", hat der Wissenschaftler beim European Meeting on Hypertension bei einer von den Unternehmen Boehringer Ingelheim und GlaxoSmithKline organisierten Veranstaltung betont. Zum Bericht darüber in der Ausgabe vom 1. September war zu Whites Foto ein anderer Name genannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »