Ärzte Zeitung, 05.06.2008

Aliskiren schützt die Nieren

Studie zu Hypertonie und Typ-2-Diabetes veröffentlicht

KOPENHAGEN (Rö). Der direkte Renin-Hemmer Aliskiren hat nephroprotektive Effekte. Das mittlere Albumin-Kreatinin-Verhältnis im Harn reduzierte sich in einer Halbjahresstudie im Vergleich zu Placebo um 20 Prozent.

Das belegen die Ergebnisse der AVOID-Studie, die Dr. Hans-Henrik Parving vom Rigshospitalet in Kopenhagen gestern im "New England Journal of Medicine" (358, 2008, 2433) veröffentlicht hat. An der Doppelblindstudie hatten 599 Patienten mit Hypertonie und Typ-2-Diabetes teilgenommen. Sie erhielten zusätzlich zur Therapie mit Losartan den direkten Renin-Hemmer Aliskiren oder Placebo.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »