Ärzte Zeitung online, 04.09.2009

Behörde warnt vor illegalem Schlankheitsmittel

ERLANGEN (dpa). Wegen gravierender gesundheitlicher Folgen warnt das Bayerische Landesamt für Gesundheit (LGL) vor dem illegalen Schlankheitsmittel "Ultra Effect".

Untersuchungen des LGL hätten gezeigt, dass in dem als "natürlich" deklarierten Mittel zwei nicht angegebene Wirkstoffe enthalten sind, für die vielfältige Nebenwirkungen und Anwendungsbeschränkungen bekannt sind, teilte die Erlanger Behörde am Donnerstag mit. Der Wirkstoff Sibutramin könne Blutdruck und Herzfrequenz erhöhen sowie Schlaflosigkeit, Übelkeit und Angstgefühle verursachen. Die Einnahme von Rimonabant könne Angst, Depressionen und eine erhöhte Suizidneigung zur Folge haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »