Ärzte Zeitung online, 04.09.2009

Behörde warnt vor illegalem Schlankheitsmittel

ERLANGEN (dpa). Wegen gravierender gesundheitlicher Folgen warnt das Bayerische Landesamt für Gesundheit (LGL) vor dem illegalen Schlankheitsmittel "Ultra Effect".

Untersuchungen des LGL hätten gezeigt, dass in dem als "natürlich" deklarierten Mittel zwei nicht angegebene Wirkstoffe enthalten sind, für die vielfältige Nebenwirkungen und Anwendungsbeschränkungen bekannt sind, teilte die Erlanger Behörde am Donnerstag mit. Der Wirkstoff Sibutramin könne Blutdruck und Herzfrequenz erhöhen sowie Schlaflosigkeit, Übelkeit und Angstgefühle verursachen. Die Einnahme von Rimonabant könne Angst, Depressionen und eine erhöhte Suizidneigung zur Folge haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »