Ärzte Zeitung, 19.04.2010

Diabetiker dürfen nicht zu niedrigen Blutdruck haben

BERLIN (Rö). Diabetiker erhalten oft Antihypertensiva. Wie DiabetesDe betont, belegen aktuelle Studiendaten, dass es sinnvoll ist, auch nach unten Blutdruck-Grenzwerte festzulegen. Das gilt besonders für Diabetiker, betonen die Organisationen diabetesDE und die deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG). Denn Diabetiker haben häufig bereits verengte Koronarien. Fällt bei ihnen der Blutdruck zu weit, wird das Herz nicht ausreichend versorgt. In Einklang mit den veränderten Empfehlungen der European Society of Hypertension empfehlen diabetesDE und DDG nun als Ziel 130 bis 140/80 bis 85 mmHg, wobei 130/80 mmHg optimal sei.

profi.diabetesde.org/stellungnahmen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »