Ärzte Zeitung, 13.09.2012

Blutdruck

Regulator Immunsystem und Haut

BERLIN (eb). Nach neuen Erkenntnissen von Professor Jens Titze von der University of Vanderbilt, Nashville und der Universität Erlangen regulieren Haut und Immunsystem Salzhaushalt und Bluthochdruck, teilt das Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin Berlin-Buch mit.

Die Forscher wiesen nach, dass Makrophagen hohe Salzkonzentrationen in der Haut erkennen. Sie aktivierten ein Gen, das dafür sorgt, dass der Wachstumsfaktor VEGF-C ausgeschüttet wird.

VEGF-C steuert das Wachstum von Lymphgefäßen, die Flüssigkeit und Salz transportieren. Wird der Faktor vermehrt freigesetzt, wachsen Lymphgefäße in die Haut und sorgen dort dafür, dass eingelagertes Salz abtransportiert wird.

Im Tierversuch blockierte das Team von Titze diesen Mechanismus. Daraufhin stellte sich bei den Ratten und Mäusen Bluthochdruck ein.

Topics
Schlagworte
Bluthochdruck (1445)
Krankheiten
Bluthochdruck (3239)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »