Ärzte Zeitung, 04.04.2013

Neun Millionen Tote

WHO warnt vor Bluthochdrucks

GENF. Mehr als neun Millionen Menschen sterben nach Erkenntnissen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) jedes Jahr an den Folgen überhöhten Blutdrucks.

Die Gefahr von Herzinfarkten, Schlaganfällen oder Nierenversagen durch Bluthochdruck könne mit einer gesünderen Lebensführung deutlich verringert werden, mahnte WHO-Direktorin Margaret Chan zum Weltgesundheitstag am 7. April. Motto dieses Jahr: "Kontrolliert Euren Blutdruck". (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »