Ärzte Zeitung, 30.09.2016

Hochdruck-Liga

Telefonaktion zu Hypertonie und Schlaganfall

HEIDELBERG. Die meisten Schlaganfälle sind vermeidbar, die wichtigste Schutzmaßnahme dafür ist ein normaler Blutdruck: Zu diesem Ergebnis kam jüngst eine weltweite Studie, die für die Deutsche Hochdruckliga (DHL®) Anlass für eine Telefonaktion ist. Am 5. Oktober erläutert Professor Peter Trenkwalder vom Klinikum Starnberg, warum Bluthochdruck zum Schlaganfall führt und wie das Risiko am besten vermieden werden kann.

Er beantwortet zudem weitere Fragen zum Thema unter 06221/5885588 (von 18.30 bis 20.30), teilt die DHL® mit. (eb)

Weitere Infos zur Expertensprechstunde gibt es im Internet auf.: www.hochdruckliga.de/sprechstunde.html

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »