Montag, 20. Oktober 2014

1. Patienten mit Herzschwäche: Neue Tagebuch-Vorlage der AOK

[17.10.2014] Die AOK bietet auf ihrer Internetseite ab sofort eine Tagebuch-Vorlage für Patienten mit chronischer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) zum kostenlosen Download an. Das Tagebuch hilft den Patienten, einen Überblick über ihre medizinischen Werte zu erhalten. mehr»

2. KHK: CT-Scan unter einer Sekunde

[17.10.2014] CT-Untersuchungen Herzkranker im CCB Frankfurt am Main sind jetzt mit einem Dual-Source-Gerät der dritten Generation möglich. mehr»

3. Hinweise: Wachstumshormone und der Schlaganfall-Verdacht

[17.10.2014] Kinder mit einer wachstumsfördernden Therapie haben als Erwachsene offenbar ein erhöhtes Schlaganfallrisiko, zeigt eine französische Studie. Ob das an der Hormontherapie liegt, ist aber noch unklar. mehr»

4. ROTE LISTE®: Medikamente-App für mobile Geräte

[16.10.2014] Die ROTE LISTE® ist jetzt als App für mobile Geräte verfügbar. Nach Installation sei keine weitere Online-Verbindung für ihre Nutzung nötig, heißt es in einer Mitteilung zur App. mehr»

5. Mainz: Unimedizin eröffnet Vorhofflimmer-Unit

[16.10.2014] Die Universitätsmedizin Mainz eröffnet die nach eigenen Angaben deutschlandweit erste Vorhofflimmer-Unit. Die Unit mit vier Betten soll der Akut- und Erstversorgung von Patienten mit Vorhofflimmern dienen. mehr»

6. DGK: Herzschwäche stört den Schlafrhythmus

[15.10.2014] Bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz weicht der Schlafrhythmus von dem bei Herzgesunden ab. mehr»

7. Cholesterinsenkung: Beste Prognose bei sehr niedrigen LDL-Werten

[15.10.2014] Die Diskussion darüber, wie tief das Cholesterin zwecks Vorbeugung kardiovaskulärer Erkrankungen gesenkt werden sollte, erhält durch eine Metaanalyse neue Nahrung. mehr»

8. DGK bezieht Position: Wer soll welche Herzklappe erhalten?

[15.10.2014] Eine "Task Force" der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) hat ein Positionspapier zum Einsatz von TAVI vorgelegt: Es enthält Empfehlungen, welche Patienten mit Aortenstenose künftig interventionell und welche herzchirurgisch behandelt werden sollen. mehr»

9. Schwere Herz-Insuffizienz: Impulsgeber bringt Entlastung

[14.10.2014] Wenn bei schwerer Herzinsuffizienz die Behandlung mit Medikamenten ausgereizt ist, kann ein Impulsgeber implantiert werden, der Barorezeptoren der Halsschlagader stimuliert. mehr»

10. Lungenembolie: Diagnostik und Therapie schwierig

[14.10.2014] In einer Studie zur akuten Lungenembolie lag bei den 19 Hochrisiko-Patienten die Krankenhaussterblichkeit bei 58 Prozent, im Durchschnitt der insgesamt 170 Teilnehmer bei zehn Prozent. mehr»