1.  Hämophilie: Engagement gewürdigt

[24.02.2017] Mit dem PHILOS-Förderpreis zeichnete BayerVital Wegbegleiter von Hämophilie-Patienten aus.  mehr»

2.  Diagnostisches Konzept: Neuer Ansatz zur Vermeidung von Schlaganfällen

[24.02.2017] Ein günstiges und ungefährliches Diagnose-Konzept spürt Herzrhythmusstörungen bei Schlaganfallpatienten besser auf als aktuell verwendete Verfahren, wie Forscher der Uniklinik Mainz berichten (Lancet Ne  mehr»

3.  Barclay Medaille: Arbeit zu MRT des Herzens ausgezeichnet

[24.02.2017] Die kardiale MRT klärt zuverlässig Ursachen für akuten Brustschmerz auf. Für diese Erkenntnisse wurden Forscher nun geehrt.  mehr»

4.  Venenthrombosen: Wann ist eine längere Prophylaxe nötig?

[24.02.2017] Die orale Antikoagulation bei TVT sollte nur bei einer provozierten Thrombose nach drei bis sechs Monaten abgesetzt werden. Ansonsten ist angesichts des erhöhten Rezidivrisikos eine längerfristige Antikoagulation sinnvoll, zumal niedrig dosiertes Apixaban ausreichend effektiv ist, und dies bei  mehr»

5.  Rehabilitation: Neuer Prognosescore bei schwerem Schlaganfall

[24.02.2017] Welche Faktoren bestimmen über die Prognose nach schwerem Schlaganfall? Eine deutsche Studie gibt Auskunft zu den Heilungschancen.  mehr»

6.  Kurzes Herzstolpern: Per App wissen Arzt und Patient mehr

[23.02.2017] Mit dem Handy-Blitzlicht dem Vorhofflimmern auf der Spur: Eine neue App soll Ärzten bei der Diagnostik helfen. Ziel ist es, das Schlaganfall-Risiko zu verringern.  mehr»

7.  Mediterrane Küche: Turbo für die HDL-Funktion?

[23.02.2017] Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse im Kontext der PREDIMED-Studie in diese Richtung.  mehr»

8.  Fortbildung: Einladung zum Hämostase Update

[22.02.2017] Am 12. und 13. Mai findet in Wiesbaden das 2. Hämophilie- und Hämostaseologie- Update-Seminar statt.  mehr»

9.  Angeborene Herzfehler: Genmutationen für angeborene Vitien entdeckt

[21.02.2017] In einer Studie wurden 25 Genveränderungen gefunden, die eine statistisch signifikante Assoziation mit der Entstehung angeborener Herzfehler aufweisen.  mehr»

10.  Herz-Kreislauf: Therapie mit Betablocker für Asthmaktiker ist kein Tabu!

[21.02.2017] Asthma-Patienten riskieren offenbar keine zusätzlichen Exazerbationen, wenn sie wegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen einen kardioselektiven Betablocker einnehmen müssen. Das lässt sich aus einer-Studie ableiten.  mehr»