1. Herzinsuffizienz: Eisen hilft

[25.08.2016] Herzinsuffizienz-Patienten, die mit Eisen behandelt werden, fühlen sich häufig besser, sind belastbarer und müssen seltener ins Krankenhaus. Warum das so ist, haben Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) herausgefunden. mehr»

2. Rheuma: Neue Idee für Herz-Kreislauf-Schutz

[24.08.2016] Eine kombinierte, niedrig dosierte Immuntherapie bei Rheumatoider Arthritis verringerte in einer Pilotstudie nicht nur Gelenkprobleme der Patienten, sondern auch kardiovaskuläre Ereignisse. mehr»

3. Seltene Krankheit: Ein Duschstrahl wie ein Donnerschlag

[24.08.2016] Jedes Mal, wenn ein junger Mann aus Subsahara-Afrika unter die Dusche steigt, erlebt er extreme Kopfschmerzen. Ärzte lösen das Rätsel - und sind überrascht. mehr»

4. Analyse: Schwankender Blutdruck verkürzt das Leben

[24.08.2016] Langfristige Blutdruckschwankungen erhöhen das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und die Sterblichkeit. Aber selbst kurzfristigere Ausreißer nach oben und unten scheinen einer britischen Studie zufolge Einfluss auf die Lebenszeit zu haben. mehr»

5. Mediterrane Ernährung: Selbst Fett tut der Gesundheit gut

[23.08.2016] Wer sich mediterran ernährt, kann sein Risiko für Herzinfarkt, Diabetes und Krebs senken - und das offenbar, ohne auf Fett verzichten zu müssen. Doch es bleiben Fragen. mehr»

6. Präeklampsie: Klarheit durch Biomarker

[22.08.2016] Zwei neue einfache Tests erlauben eine zuverlässige Kurzzeitvorhersage der Präeklampsie. mehr»

7. Vitamin-K-Antagonisten: Einsatz auch bei über 90-Jährigen?

[19.08.2016] Darf man über 90-Jährigen noch Vitamin-K-Antagonisten verschreiben? Zumindest bei alten Damen sehen niederländische Forscher darin kein besonderes Problem. mehr»

8. Prävention: Wie viel Bewegung bringt was?

[19.08.2016] Wie viel körperliche Aktivität ist nötig, um etwa das Risiko für Brustkrebs oder Diabetes um zehn Prozent zu senken? mehr»

9. Hyperaldosteronismus?: Beim Screenen Salzzufuhr beachten!

[19.08.2016] Eine Salzrestriktion, wie sie etwa Hypertonikern empfohlen wird, kann offenbar zur Fehlinterpretation der Ergebnisse eines Screenings auf primären Hyperaldosteronismus führen. mehr»

10. Therapie: Mehr Klarheit bei kombinierter Herz- und Niereninsuffizienz

[18.08.2016] Für mehr Klarheit in der medikamentösen Therapie bei kombinierter Herz- und Nierenschwäche sorgen neue Erkenntnisse einer Studie von Dr. Hanna Fröhlich und Kollegen vom Universitätsklinikum Heidelberg. Ihre Arbeit wurde von der Deutschen Herzstiftung mit dem Wilhelm P. mehr»