1. Britische Studie: Schlaganfall zerstört soziale Kontakte

[31.08.2016] Ein Schlaganfall kann sich negativ auf das soziale Netzwerk einer Person auswirken, haben Forscher der City University London dokumentiert (JSLHR 2016; 59: 772-783). mehr»

2. Studie: Rivaroxaban bewährt sich im Alltag

[31.08.2016] In der weltweit erstellten Phase-IV-Studie XAMOS hat der direkte Faktor-Xa-Inhibitor Rivaroxaban seine Effektivität und Sicherheit nach elektivem Knie- und Hüftgelenksersatz im klinischen Alltag unter Beweis gestellt. mehr»

3. ESC 2016: Risikofaktor Testosteron

[31.08.2016] Je niedriger der Testosteron-Spiegel eines Mannes, desto höher sein Diabetes-Risiko. Gilt das auch für Frauen? mehr»

4. Herz-Kreislauf-Sterblichkeit: Tut Alkohol dem Herzen wirklich gut?

[31.08.2016] Kombinierter Endpunkt war die Schlaganfall-, Herzinfarkt- und Herz-Kreislauf-Sterblichkeit, teilt die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) zum Europäischen Kardiologiekongress (ESC) in Rom mit. mehr»

5. Übergewicht: Gleich Lipidwerte kontrollieren?

[30.08.2016] Übergewicht und hoher Body-Mass-Index (BMI) könnten Hinweise darauf sein, dass auch die Blutfettwerte eine ungesunde Entwicklung nehmen, so eine verbreitete Meinung. mehr»

6. Herztod-Risiko: Was bringt Fitness im Alter über 65?

[30.08.2016] Wer über 65 Jahre alt ist und regelmäßig ein wenig Sport macht, reduziert sein Herztodrisiko um mehr als 50 Prozent. mehr»

7. Europäischer Kardiologiekongress: Power für die Pumpe

[30.08.2016] Schweizer Forscher wollen einen winzigen Teil der Pumpenenergie des Herzens für einen neuartigen Herzschrittmacher nutzen. Das MiniKraftwerk mit Turbine hat sich bereits bewährt. mehr»

8. Qualitätssicherung/EBM: Kardiologen erhalten Doku-Honorar

[29.08.2016] Die sektorübergreifende Qualitätssicherung findet jetzt auch Eingang im EBM. Die Kardiologen erhalten ab Oktober für Koronarangiografien ein höheres EBM-Honorar. mehr»

9. Video-Konferenz: Hausärzte schalten zum Neurologen

[29.08.2016] Ein Modellprojekt in Mecklenburg-Vorpommern soll Patienten mir neurologischen Leiden weite Anfahrtswege ersparen. mehr»

10. Risikofaktor?: Schwankt das Cholesterin, leidet das Gedächtnis

[29.08.2016] Alte Patienten mit starken LDL-Schwankungen haben möglicherweise ein erhöhtes Demenzrisiko: Ihre kognitive Leistung ist verringert, der zerebrale Blutfluss vermindert und das Hirn zeigt verstärkt Leukoaraiosen. mehr»