Ärzte Zeitung, 20.07.2007

Sommerakademie 2007

IGeL-Tipp

Schlaganfallrisiko per Risiko-Check bestimmt

Das persönliche Zehn-Jahres-Risiko eines Diabetikers für Folgeschäden wie Schlaganfall lässt sich im IGeL- Angebot Accu-Chek® Mellibase Risiko- und Potenzialbericht erfassen.

Mit dem System wird zudem ermittelt, wie sich die Prognose verbessert, wenn Therapieziele erreicht werden. Die Infos und die Beratung können nach Studiendaten die Compliance der Patienten verbessern. Für den Risiko-Check von Roche Diagnostics werden benötigt: Angaben zu Alter, Geschlecht, Diabetesdauer, Raucherstatus und Vorerkrankungen sowie Werte von HbA1c, Blutdruck, Gesamt- und HDL-Cholesterin.

Die Daten werden per Post oder E-Mail an das Unternehmen geschickt. Jeder Bericht kostet die Patienten 55 Euro; Ärzte können zudem die Beratung dazu nach GOÄ abrechnen. (eis)

Infos und Servicematerial unter Tel.: 01 80 / 2 00 17 17 oder im Internet unter www.accu-chek.de/mellibase

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »