Ärzte Zeitung, 03.05.2011

IQWiG: Vorbericht zum Nutzen von Ezetimib

KÖLN (eb). Das IQWiG hat jetzt einen Vorbericht zum Nutzen des Cholesterinsenkers Ezetimib vorgelegt. Nach den Ergebnissen des Instituts ist der Nutzen des Medikaments unklar.

Insbesondere fehlten Belege, dass Patienten mehr Nutzen hätten, wenn sie Ezetimib zusätzlich zu Statinen zur Herzinfarktprävention einnehmen, so das IQWiG. Die Cholesterinsenkung alleine genüge nicht als Nachweis des Nutzens.

Nicht jedes Medikament, das Cholesterinwerte senkt, beuge zwangsläufig Herzinfarkten vor. Zu dem Vorbericht können bis 31. Mai Stellungnahmen abgegeben werden.

www.iqwig.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »