Ärzte Zeitung, 25.10.2011

Erniedrigte Fettwerte durch Austernpilze

HANNOVER (eb). Der regelmäßige Verzehr von Austernpilzen senkt den Triglyzeridspiegel. Das belegt eine Studie an der Leibniz-Universität Hannover.

20 Probanden mit leicht erhöhten Cholesterinwerten aßen drei Wochen lang täglich eine Suppe mit 30 g getrockneten Austernpilzen oder Tomatensuppe.

Mit den Pilzen waren die Triglyzeridspiegel anschließend signifikant um 0,44 mmol/l gesunken. Die bioaktiven Substanzen Linolsäure und Ergosterin vermitteln den Effekt, so die Autoren.

In vitro könnten sie freie Sauerstoffradikale absorbieren und Cyclooxygenasen hemmen (Journal of Functional Foods 2011; 3: 17-24).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »