Ärzte Zeitung, 13.09.2005

ASS vor Herz-Op nicht absetzen!

ROCHESTER (mut). KHK-Patienten sollten vor einer Herz-Op eine antithrombotische Therapie mit ASS nicht absetzen. Darauf deutet eine Analyse von Daten der Mayo Klinik in Rochester in den USA.

Von über 1600 Patienten, die sich erstmals einer Bypass-Operation am Herzen unterziehen mußten, hatten in den fünf Tagen vor der Op knapp 1300 weiterhin ASS eingenommen, 320 hatten es abgesetzt - aus Angst vor starken Blutungen während der Op.

Von den Patienten mit ASS starben im Anschluß an die Op 1,7 Prozent im Krankenhaus, von den Patienten ohne ASS waren es dagegen 4,4 Prozent (Circulation 112, 2005, 286).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »