Ärzte Zeitung, 13.09.2005

ASS vor Herz-Op nicht absetzen!

ROCHESTER (mut). KHK-Patienten sollten vor einer Herz-Op eine antithrombotische Therapie mit ASS nicht absetzen. Darauf deutet eine Analyse von Daten der Mayo Klinik in Rochester in den USA.

Von über 1600 Patienten, die sich erstmals einer Bypass-Operation am Herzen unterziehen mußten, hatten in den fünf Tagen vor der Op knapp 1300 weiterhin ASS eingenommen, 320 hatten es abgesetzt - aus Angst vor starken Blutungen während der Op.

Von den Patienten mit ASS starben im Anschluß an die Op 1,7 Prozent im Krankenhaus, von den Patienten ohne ASS waren es dagegen 4,4 Prozent (Circulation 112, 2005, 286).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »