Ärzte Zeitung, 28.09.2005

Endpunktstudie mit Nikotinsäure in USA gestartet

DARMSTADT (eb). Ob die KHK-Rate durch eine lipidregulierende Therapie verringert wird, bei der auch HDL angehoben und der Triglyzerid-Spiegel gesenkt wird, wird in einer Endpunktstudie untersucht.

Die Studie AIM-HIGH (Atherothrombosis Intervention in Metabolic Syndrome with Low HDL-Cholesterin/high Triglyceride and Impact on Global Health outcomes) läuft in den USA und wird von der Behörde NHBLI unterstützt.

Die Patienten haben ein erhöhtes Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und erhalten eine Kombitherapie mit retardierter Nikotinsäure (in Deutschland Niaspan®®) und Simvastatin. Die Studie läuft über sechs Jahre.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »