Ärzte Zeitung, 26.04.2006

KHK-Patienten für Studie zur Therapie gesucht

MÜNCHEN (eb). Für eine Phase-II-Studie sucht das Unternehmen GlaxoSmithKline Patienten mit koronarer Herzkrankheit (KHK).

Geprüft werden soll der Wirkstoff SB 480848, der möglicherweise das Fortschreiten der Atherosklerose und damit das Auftreten kardiovaskulärer Ereignisse aufhalten kann.

Der Wirkstoff hemmt die Lipoprotein-Phospholipase A2. Das Enzym produziert entzündungsfördernde Substanzen in atherosklerotischen Plaques. Seine Hemmung kann Plaques stabilisieren.

Ärzte können sich bei GlaxoSmithKline unter der Service-Nummer 01 80 / 34 56 10 00 melden.

Topics
Schlagworte
KHK / Herzinfarkt (2003)
Organisationen
GlaxoSmithKline (1114)
Krankheiten
KHK (1967)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »