Ärzte Zeitung, 26.04.2006

KHK-Patienten für Studie zur Therapie gesucht

MÜNCHEN (eb). Für eine Phase-II-Studie sucht das Unternehmen GlaxoSmithKline Patienten mit koronarer Herzkrankheit (KHK).

Geprüft werden soll der Wirkstoff SB 480848, der möglicherweise das Fortschreiten der Atherosklerose und damit das Auftreten kardiovaskulärer Ereignisse aufhalten kann.

Der Wirkstoff hemmt die Lipoprotein-Phospholipase A2. Das Enzym produziert entzündungsfördernde Substanzen in atherosklerotischen Plaques. Seine Hemmung kann Plaques stabilisieren.

Ärzte können sich bei GlaxoSmithKline unter der Service-Nummer 01 80 / 34 56 10 00 melden.

Topics
Schlagworte
KHK / Herzinfarkt (2009)
Organisationen
GlaxoSmithKline (1117)
Krankheiten
KHK (1983)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »