Ärzte Zeitung, 13.09.2007

Triglyzeride als Risikofaktor für KHK bestätigt

CAMBRIDGE (Rö). Auch erhöhte Triglyzeridspiegel gehen mit einem gesteigerten kardiovaskulärem Risiko einher. Dafür hat eine große Metaanalyse jetzt Daten geliefert.

Für die Analyse hat Professor John Danesh von der Universität von Cambridge in Großbritannien die Daten von 262 525 Teilnehmern aus 29 prospektiven Studien analysiert. Unter diesen Studienteilnehmern waren 10 158 dokumentierte tödliche und nicht tödliche koronare Herzerkrankungen aufgetreten (Circulation 115, 2007, 450).

Bei den Studienteilnehmern mit erhöhten Triglyzeridwerten war die Rate der koronaren Herzerkrankung 72 Prozent höher als bei denen mit Triglyzeridwerten im Normbereich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »