Ärzte Zeitung, 27.01.2009

Enzymhemmer gegen Atherosklerose im Test

MÜNCHEN (eb). Mit seinem Enzymhemmer Darapladib geht GlaxoSmithKline jetzt in eine große Phase-III-Studie. Mehr als 15 000 Männer und Frauen mit KHK sollen in 39 Ländern teilnehmen, teilt das Unternehmen mit. Sie erhalten entweder eine Standardtherapie aus Cholesterinsenker, ASS oder Antihypertensivum und zusätzlich Darapladib oder Placebo. Primärer Endpunkt sind kardiovaskulärer Tod sowie nicht-tödlicher Herzinfarkt und Schlaganfall.

Darapladib hemmt das Enzym Lipoprotein-assoziierte Phospholipase A2 (Lp-PLA2). Das Enzym kommt im nekrotischen Kern rupturgefährdeter koronarer Plaques in hohen Mengen vor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »