Ärzte Zeitung, 27.01.2009

Enzymhemmer gegen Atherosklerose im Test

MÜNCHEN (eb). Mit seinem Enzymhemmer Darapladib geht GlaxoSmithKline jetzt in eine große Phase-III-Studie. Mehr als 15 000 Männer und Frauen mit KHK sollen in 39 Ländern teilnehmen, teilt das Unternehmen mit. Sie erhalten entweder eine Standardtherapie aus Cholesterinsenker, ASS oder Antihypertensivum und zusätzlich Darapladib oder Placebo. Primärer Endpunkt sind kardiovaskulärer Tod sowie nicht-tödlicher Herzinfarkt und Schlaganfall.

Darapladib hemmt das Enzym Lipoprotein-assoziierte Phospholipase A2 (Lp-PLA2). Das Enzym kommt im nekrotischen Kern rupturgefährdeter koronarer Plaques in hohen Mengen vor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »