Ärzte Zeitung online, 01.09.2009

Koronare Kathetereingriffe: Patienten profitieren von doppelter Clopidogreldosis

Bei koronaren Kathetereingriffen ist eine Clopidogrel-Therapie in doppelter Dosis als der bisherige Standard nach der CURRENT-OASIS*-7-Studie von großem Nutzen.

BARCELONA (rf). "Alle Patienten mit akutem Koronarsyndrom, bei denen Katheterinterventionen erfolgen, sollten künftig mit der hohen Clopidogrel-Dosis behandelt werden", kommentierte Professor Frans van der Werf aus Leuven in Belgien die beim europäischen Kardiologenkongress erstmals vorgestellten Ergebnisse. Das heißt: initial ein Bolus von 600 mg Clopidogrel (derzeitiger Standard 300 mg), gefolgt von einer einwöchigen Therapie mit 150 mg Clopidogrel, die erst danach in der bisherigen Standarddosis von 75 mg täglich fortgesetzt wird.

An der Phase-III-Studie nahmen fast 25 000 Patienten teil, bei denen binnen 72 Stunden nach Klinikaufnahme eine perkutane Koronarintervention (PCI) geplant war. Bei 70 Prozent wurde die PCI vorgenommen. Außer der Clopidogrel-Therapie wurde in der Studie auch eine Behandlung mit niedrig dosierter ASS (75-100 mg täglich) mit der hohen ASS-Gabe (300 - 325 mg verglichen). Ausgewertet wurden die Ereignisraten nach 30 Tagen. Nur bei Patienten mit einer PCI war die doppelte Clopidogrel-Dosis von Nutzem, betonte Professor Shamir Mehta aus Hamilton in Kalifornien. Der primäre kombinierte kardiovaskuläre Endpunkt wurde um 15 Prozent, die Rate von Herzinfarkten um 22 Prozent verringert. Keine Unterschiede gab es bei der Rate von Schlaganfällen und zerebrovaskulären Todesfällen. Keine Unterschiede, auch nicht bei der Blutungsrate, zeigten sich beim direkten Vergleich der beiden ASS-Dosierungen.

Die Rate schwerwiegender Blutungen, nicht aber von Hirn- oder tödlichen Blutungen, war unter der doppelten Clopidogreldosis leicht erhöht. Pro 1000 mit der doppelten Dosis behandelten Patienten werden 6 Herzinfarkte und 7 Stentthrombosen verhindert und treten 3 zusätzliche schwere Blutungen auf, so Mehta.

*Clopidogrel Optimal Loading Dose Usage to Reduce Events / Optimal Aniplatelet Strategy for Interventions

Topics
Schlagworte
KHK / Herzinfarkt (1976)
Barcelona / ESC (30)
Organisationen
PCI (152)
Wirkstoffe
Clopidogrel (409)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »