Ärzte Zeitung, 11.09.2009

Modernes CT kann Herzkatheter ersetzen

BERLIN (eb). Bald könnte es eine Alternative zur Herzkatheteruntersuchung geben: Eine Studie des Institutes für Radiologie am Campus Mitte der Charité - Universitätsmedizin Berlin hat ergeben, dass moderne Computertomografiegeräte (CT) für die Diagnose von Koronarstenosen ebenso geeignet sind.

Die Studie wird jetzt in der aktuellen Ausgabe der US-Fachzeitschrift "Circulation" (121, 2009, 867) vorgestellt, berichtet Privatdozent Marc Dewey. Seine Arbeitsgruppe erzielte ihre Ergebnisse mit einem 320-Schicht-CT. Dieses grenzt den zu untersuchenden Bereich exakter ein und vermeidet überlappende Aufnahmen. Dadurch wird die Strahlenbelastung um bis zu 75 Prozent reduziert. Die Arbeitsgruppe hat die beiden Methoden in einer Studie mit 30 Patienten verglichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »