Ärzte Zeitung, 15.09.2009

Schutzwirkung von Flavanolen wird geprüft

DÜSSELDORF (eb). Flavanole heißen die in der Kakaobohne vorkommenden sekundären Pflanzenstoffe mit zellschützender Wirkung, die das von der Europäischen Kommission geförderte Projekt "Flaviola" mit einem Gesamtvolumen von 4,2 Millionen Euro in den kommenden drei Jahren untersuchen wird.

Wissenschaftler der Kardiologischen Klinik des Uni-Klinikums Düsseldorf leiten das europaweite Forschungsvorhaben, das Teil des Siebten Rahmenprogramms der EU ist. Mit ersten Ergebnissen wird nach zwei Jahren gerechnet. Das Projekt wird unter anderem vom Schokoladenhersteller Mars gestützt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »