Ärzte Zeitung, 11.01.2011

Erster resorbierbarer Koronarstent erhält Zulassung in der EU

ABBOTT PARK (ob). Als weltweit erster biologisch resorbierbarer Koronarstent hat jetzt der BVS-Stent (bioresorbable vascular scaffold) von Abbott die europäische Zulassung ("CE-Kennzeichnung") für die Behandlung von KHK-Patienten erhalten.

Das BVS-Stentsystem hat ein Gerüst und eine Beschichtung aus Polylaktat, in die der Wirkstoff Everolimus eingebettet ist. Das aus der Beschichtung dieses Drug-eluting-Stents freigesetzte Immunsuppressivum Everolimus soll die zur Restenose führende endoluminale Gewebewucherung verhindern.

Die neue Gefäßstütze, die sich innerhalb von rund zwei Jahren komplett auflöst, soll demnächst unter dem Warenzeichen ABSORBTM auf den Markt kommen, teilt der Hersteller Abbott mit.

Grundlage für die Zulassung bilden die Ergebnisse der gleichnamigen ABSORB-Studien, in denen KHK-Patienten nach Stent-Implantation über einen Zeitraum von bis zu drei Jahren nachbeobachtet worden sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »