Ärzte Zeitung online, 10.06.2012

82-Jähriger stirbt bei Berliner Velothon an Herzinfarkt

BERLIN (dpa). Bei der Radsport-Breitensportveranstaltung Velothon hat am Sonntag ein 82-jähriger Mann einen tödlichen Herzinfarkt erlitten. Wie der Veranstalter mitteilte, hat sich der Todesfall neun Kilometer nach dem Start auf dem Spandauer Damm zugetragen.

Der Verstorbene hatte mit 6 800 weiteren Fahrern die 60 Kilometer angegangen und galt als geübter Fahrer.

Im Rahmen des Velothons findet zum zweiten Mal das ProRace der Berufsradfahrer statt. Prominentester Starter ist der WM-Dritte André Greipel vom belgischen Lotto-Team.

Bei der Premiere im Vorjahr säumten 220 000 Zuschauer die Straßen. Diesmal werde mit einem ähnlichen Zuspruch gerechnet, teilten die Organisatoren mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »