1.  Atherosklerose: Es gibt einen Weg zurück

[24.03.2017] Durch konsequente Senkung des LDL-Cholesterins (LDL-C) auf Werte unter 70 mg / dl lässt sich Atherosklerose bei Hochrisikopatienten wohl zurückbilden.  mehr»

2.  Kardiovaskuläres Risiko: Neuer Biomarker für Herzinfarkt-Risiko identifiziert

[21.03.2017] Über die Bestimmung der Ceramide im Plasma könnten sich künftig Patienten mit erhöhtem kardiovaskulärem Risiko identifizieren lassen.  mehr»

3.  Bundessozialgericht: GKV-Versorgung lässt keinen Raum für Wettbewerbsrecht

[21.03.2017] Scheidet ein Arzt aus einem als Berufsausübungsgemeinschaft betriebenen Dialysezentrum aus, kann er den Versorgungsauftrag nicht mitnehmen, so das Bundessozialgericht.  mehr»

4.  Erektile Dysfunktion: Wie sicher ist die Therapie nach Herzinfarkt?

[20.03.2017] Müssen sich Männer, die nach einem Myokardinfarkt Sildenfil oder einen anderen PDE5-Hemmer einnehmen, Sorgen machen, dass ihr Herz weiter Schaden nimmt? Eine schwedische Analyse hat Überraschendes ergeben.  mehr»

5.  Registerdaten: Weniger Herzinfarkte bei RA-Therapie mit TNFα-Blocker?

[15.03.2017] Die Auswertung eines britischen Biologika-Registers deutet einmal mehr darauf hin, dass eine systemische Therapie bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen das kardiovaskuläre Risiko senkt. Unklar bleibt, ob das ein spezifischer Effekt der TNFα-Blocker ist.  mehr»

6.  Koronar-Stent: Bei stabiler KHK reicht kurze Plättchenhemmung

[14.03.2017] Patienten mit stabiler KHK benötigen nach der Implantation eines Stents offenbar nur drei Monate lang eine duale Thrombozytenhemmung, solche mit akutem Koronarsyndrom mindestens sechs Monate. Darüber hinaus steigt lediglich das Blutungsrisiko.  mehr»

7.  Wechseljahre: Schlechter Schlaf ist riskant für die Gefäße

[10.03.2017] Rund die Hälfte der Frauen im Klimakterium leidet unter Schlafstörungen. Offenbar sind damit auch Gefäßerkrankungen assoziiert.  mehr»

8.  Studiendaten: Darmflora beeinflusst die Prognose

[06.03.2017] In einigen Studien ist ein Zusammenhang zwischen dem Metaboliten TMAO, der unter Mitwirkung von Darmbakterien entsteht, und kardiovaskulären Risiken beobachtet worden.  mehr»

9.  Screening mit CT: Früher Koronarkalk steigert KHK-Risko

[27.02.2017] Wer im Alter von Anfang 30 bis Mitte 40 Koronarkalk im Nativ-CT aufweist, und sei es eine minimale Menge, hat ein deutlich erhöhtes Risiko, während der kommenden zwölfeinhalb Jahre eine manifeste KHK zu entwickeln oder sogar zu sterben.  mehr»

10.  Barclay Medaille: Arbeit zu MRT des Herzens ausgezeichnet

[24.02.2017] Die kardiale MRT klärt zuverlässig Ursachen für akuten Brustschmerz auf. Für diese Erkenntnisse wurden Forscher nun geehrt.  mehr»