Ärzte Zeitung, 27.10.2006

Broschüre zu Herzinsuffizienz für Patienten

FRANKFURT AM MAIN (eb). Die Patientenbroschüre "Herzschwäche verstehen und vorbeugen" der Studiengruppe SHAPE (Study group on Heart Failure Awareness and Perception in Europe) ist in zweiter Auflage erschienen.

Patienten bekommen darin Infos zur Prävention etwa durch Ernährung, Bewegung und durch das Vermeiden von Streß, Alkohol und Rauchen. Zudem wird die Therapie bei Herzinsuffizienz durch Medikamente, Lebensstiländerungen und chirurgische Eingriffe beschrieben.

Die SHAPE-Studie hat belegt, daß die Öffentlichkeit nicht ausreichend über Herzinsuffizienz informiert ist. Danach erkennen nur drei Prozent der Bevölkerung die Symptome einer Herzinsuffizienz.

Bezug der kostenlosen Broschüre: SHAPE, c/o Fleishman-Hillard Germany, Hanauer Landstraße 182c, 60314 Frankfurt am Main, Tel.: 0 69 / 4 05 70 23 33, im Internet unter der Adresse www.herzschwaeche-europa.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »