Ärzte Zeitung, 27.10.2006

Broschüre zu Herzinsuffizienz für Patienten

FRANKFURT AM MAIN (eb). Die Patientenbroschüre "Herzschwäche verstehen und vorbeugen" der Studiengruppe SHAPE (Study group on Heart Failure Awareness and Perception in Europe) ist in zweiter Auflage erschienen.

Patienten bekommen darin Infos zur Prävention etwa durch Ernährung, Bewegung und durch das Vermeiden von Streß, Alkohol und Rauchen. Zudem wird die Therapie bei Herzinsuffizienz durch Medikamente, Lebensstiländerungen und chirurgische Eingriffe beschrieben.

Die SHAPE-Studie hat belegt, daß die Öffentlichkeit nicht ausreichend über Herzinsuffizienz informiert ist. Danach erkennen nur drei Prozent der Bevölkerung die Symptome einer Herzinsuffizienz.

Bezug der kostenlosen Broschüre: SHAPE, c/o Fleishman-Hillard Germany, Hanauer Landstraße 182c, 60314 Frankfurt am Main, Tel.: 0 69 / 4 05 70 23 33, im Internet unter der Adresse www.herzschwaeche-europa.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »