Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Diabetes und Herzinsuffizienz – Update 2017

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung online, 11.05.2009

Todesserie: Heimbewohnerin starb an Herzversagen

TRIER (dpa). Die Ursache für den Tod einer 61 Jahre alten Bewohnerin eines Pflegeheims in der Eifel scheint geklärt: Sie starb an akutem Herzversagen, teilte die Staatsanwaltschaft Trier am Montag mit. Eine Obduktion habe keine Hinweise auf eine Vergiftung oder Infektion ergeben.

Die 61-Jährige war am Sonntag als zehnte Heimbewohnerin in den vergangenen sieben Wochen gestorben (wir berichteten). Bei der Todesserie haben Gerichtsmediziner damit bei fünf Todesopfern eine natürliche Todesursache festgestellt - fünf Fälle sind unklar.

Die Senioren litten an seltsamen Infektionen der Atemwege und der Lunge. Auch die 61-Jährige war mit ähnlichen Symptomen wie andere Erkrankte eingewiesen und längere Zeit auf der Intensivstation behandelt worden. Ihr Zustand hatte sich aber bereits so weit gebessert, dass sie diese Woche das Krankenhaus hätte verlassen sollen, hieß es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »