1.  Reisemedizin: Weißdorn erhöht Belastbarkeit reisewilliger Senioren

[30.11.2016] Bei Senioren stehen vor allem chronische Erkrankungen wie Herzschwäche, eingeschränkte Belastbarkeit und körperlicher Stress durch Klimaveränderungen im Fokus der reisemedizinischen Beratung.  mehr»

2.  Herzinsuffizienz plus COPD: Häufig fehlt der Betablocker

[30.11.2016] Patienten mit Herzinsuffizienz und begleitender COPD sind offenbar häufig unterversorgt. Entgegen den offiziellen Empfehlungen wird ihnen nämlich der Betablocker oft vorenthalten, hat jetzt eine Studie ergeben.  mehr»

3.  Kardiomyopathie: Wie Alkohol das Herz schädigt

[21.11.2016] Forscher haben den Entstehungsmechanismus der alkoholischen Kardiomyopathie aufgeklärt.  mehr»

4.  Koffeinexperiment: Kaffee offenbar harmlos für Herzpatienten

[27.10.2016] Kaffee ist doch schlecht fürs Herz, meint man. Doch Forscher habe sich diese These genauer angeschaut - und bei Patienten mit Herzinsuffizienz Erstaunliches festgesstellt.  mehr»

5.  Herzinsuffizienz: Mit Telemedizin viel weniger Depressionen

[11.10.2016] Telemonitoring-Programme bei Herzinsuffizienz führen nur selten zu therapeutischen Interventionen, zeigt eine Studie aus Kaiserslautern, die bei den DGK Herztagen präsentiert wurde.  mehr»

6.  Herzinsuffizienz: Forscher entdecken mit MICRA einen neuen Biomarker

[26.09.2016] Bis zu zwanzig Prozent der Patienten entwickeln nach einem Herzinfarkt eine Herzinsuffizienz.  mehr»

7.  Herzschwäche: Besteht auch Eisenmangel?

[05.09.2016] Bei Herzinsuffizienz wird ein Screening auf Eisenmangel empfohlen. Bei symptomatischen Patienten mit nachgewiesenem Mangel sollte eine Substitution erwogen werden.  mehr»

8.  Herzinsuffizienz: Eisen hilft

[25.08.2016] Herzinsuffizienz-Patienten, die mit Eisen behandelt werden, fühlen sich häufig besser, sind belastbarer und müssen seltener ins Krankenhaus. Warum das so ist, haben Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) herausgefunden.  mehr»

9.  Therapie: Mehr Klarheit bei kombinierter Herz- und Niereninsuffizienz

[18.08.2016] Für mehr Klarheit in der medikamentösen Therapie bei kombinierter Herz- und Nierenschwäche sorgen neue Erkenntnisse einer Studie von Dr. Hanna Fröhlich und Kollegen vom Universitätsklinikum Heidelberg. Ihre Arbeit wurde von der Deutschen Herzstiftung mit dem Wilhelm P.  mehr»

10.  Häufigste Todesursache in Kliniken: Herzschwaches Deutschland

[11.08.2016] Ein schwaches Herz ist in Deutschland der häufigste Grund für eine krankheitsbedingte Klinikeinweisung. Und die meisten Todesfälle in Krankenhäusern gehen auch auf die Herzinsuffizienz zurück.  mehr»