1.  Trikuspidalstörung: Klappenersatz auch per Katheter?

[19.01.2017] Mit einer neuen, kathetergestützte Behandlung könnte auch nicht operablen Patienten mit einer Funktionsstörung der Trikuspidalklappe geholfen werden.  mehr»

2.  Digitalistherapie: Längeres Leben mit Digitoxin?

[12.01.2017] Widersprüchliche Ergebnisse zur Digitalistherapie bei Herzinsuffizienz oder Vorhofflimmern beruhen offenbar auf Analyse-Fehlern, berichten Forscher der MHH.  mehr»

3.  Patientenbefragung: Herzkranke überschätzen oft ihre Lebensdauer

[11.01.2017] Patienten mit schweren chronischen Erkrankungen scheinen ihre verbleibende Lebenszeit deutlich zu überschätzen: Sie gehen von 40 Prozent mehr aus als ihre Ärzte.  mehr»

4.  Herzschwäche: GATA4 trägt zur Erholung des Herzens bei

[10.01.2017] MHH-Wissenschaftler erforschen, wie sich das sehr junge Herz nach einem Infarkt regeneriert.  mehr»

5.  Chronische Hyperkaliämie: Neue Option für Normalisierung des Kaliums

[05.01.2017] Der neue kaliumbindende Wirkstoff Patiromer, ein oral appliziertes, nicht resorbierbares Polymer, hat in einer Phase-IIIStudie ein günstiges Wirksamkeits- und Verträglichkeitsprofil gezeigt.  mehr»

6.  Phosphodiesterase 2: Neues Target bei Herzschwäche?

[03.01.2017] Das Enzym Phosphodiesterase 2 (PDE2) senkt im Herzen die Schlagfrequenz. Und: Höhere Mengen von PDE2 schützen vor Arrhythmien und wirken nach Herzinfarkt einem Pumpversagen entgegen.  mehr»

7.  Diabetes plus KHK: Schwache Hirnleistung

[23.12.2016] Patienten mit kardiometabolischen Krankheiten haben in Kognitionstests oft das Nachsehen. Wenn KHK, Diabetes und Hypertonie zusammentreffen, ist die Hirnleistung häufig besonders schwach.  mehr»

8.  Herzinsuffizienz: Forschung zum Calcium-Leck ausgezeichnet

[13.12.2016] Forscher haben untersucht, welche Effekte die Hemmung des Calciumlecks auf Herzschwäche und Arrhythmien hat.  mehr»

9.  Diastolische Herzschwäche: Hilft Shunt?

[12.12.2016] Bei "diastolischer" Herzinsuffizienz scheint nach vielen Rückschlägen mit pharmakologischen Ansätzen ein innovatives katheterbasiertes Therapiekonzept nun mehr Erfolg zu versprechen.  mehr»

10.  Steak, Schnitzel, Kotelett: Zu viel rotes Fleisch macht Frauenherzen schwach

[05.12.2016] Frauen, die viel rotes Fleisch essen, haben wohl ein erhöhtes Herzschwäche-Risiko. Dagegen können sie sich aber mit einer simplen Ernährungsmethode schützen.  mehr»