Dienstag, 30. September 2014

1. Labortipp: Troponine zeigen akute und chronische Herzschäden

[10.09.2014] Beim akuten Koronarsyndrom erlaubt die Troponin-Messung einen Einblick in die Ursachen. Auch die Prognose lässt sich abschätzen. mehr»

2. Herzschwäche plus Vorhofflimmern: Betablocker ohne Nutzen

[09.09.2014] Die Behandlung mit Betablockern senkt bei Patienten mit Herzinsuffizienz nachweislich die Sterberate. Kommt zur Herzschwäche noch Vorhofflimmern hinzu, geht der Nutzen aber offenbar verloren, wie jetzt Studienergebnisse überraschend zeigen. mehr»

3. Studie zeigt: Geringe Knochendichte - häufig Herzschwäche

[08.09.2014] Wer eine geringe Knochendichte und damit ein erhöhtes Osteoporose-Risiko hat, hat zugleich ein erhöhtes Herzinsuffizienz-Risiko. mehr»

4. KHK plus Schlafapnoe: Signal für längeres Leben mit PAP

[04.09.2014] Bei Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen wie KHK und Herzinsuffizienz könnte die PAP(positive airway pressure)-Therapie bei begleitender Schlafapnoe nicht nur Symptome mindern, sondern auch die Prognose verbessern. mehr»

5. ESC-Kongress: Herzkrank und depressiv - keine gute Prognose

[03.09.2014] Würzburger Forscher haben die Daten von 864 Herzinsuffizienz-Patienten analysiert. mehr»

6. hsCRP: Hinweis auf Prognose bei diastolischer Herzinsuffizenz

[02.09.2014] Forscher haben die Aussagekraft des hsCRP - auch kombiniert mit dem NT-proBNP - bei diastolischer Herzinsuffizienz analysiert. mehr»

7. Kommentar: Ein großer Erfolg in der Herzinsuffizienz-Therapie

[01.09.2014] Seit mehr als einem Jahrzehnt hat sich in der medikamentösen Therapie bei systolischer Herzinsuffizienz in puncto Innovation nicht mehr viel getan. mehr»

8. Herzinsuffizienz: Neuer Wirkstoff stellt ACE-Hemmer in den Schatten

[01.09.2014] In der Therapie bei Herzinsuffizienz sind die Karten neu gemischt worden: Ein noch namenloser Wirkstoff triumphierte jetzt in puncto Wirksamkeit und Verträglichkeit über den ACE-Hemmer Enalapril. mehr»

9. Telemedizin: Enger Patientenkontakt zahlt sich aus

[22.08.2014] Knapp ein Jahr nach der Präsentation der IN-TIME-Studie zum Telemonitoring per kardiologischem Implantat liegen die Ergebnisse jetzt schriftlich vor. So hat sich die telemedizinische Begleitung positiv auf die Mortalität ausgewirkt. mehr»

10. MyoVasc-Studie: Ursachen der Herzschwäche auf der Spur

[28.07.2014] Mit der MyoVasc-Studie wollen Mediziner der Universitätsmedizin Mainz neue Ansätze für Prävention, Diagnostik und Therapie der Herzschwäche schaffen. mehr»