Donnerstag, 24. April 2014

1. Herzinsuffizienz: DGK fordert mehr Aufmerksamkeit

[23.04.2014] Immer mehr Patienten mit Herzinsuffizienz müssen in Deutschland in Kliniken behandelt werden. Mit Aufklärungs-Aktionen wird daher im Mai für die Früherkennung und die konsequente Behandlung geworben. mehr»

2. ARNI: Neue Therapie bei Herzinsuffizienz am Horizont

[04.04.2014] Erfolg mit einem neuartigen Wirkstoff zur Therapie bei chronischer Herzinsuffizienz: Wegen der bei einer Zwischenanalyse festgestellten Reduktion von kardiovaskulären Todesfällen und Klinikeinweisungen ist die PARADIGM-HF-Studie vorzeitig gestoppt worden, meldet das Pharmaunternehmen Novartis. mehr»

3. "Milde" Herzinsuffizienz: Großer Überlebensvorteil durch CRT

[04.04.2014] Patienten mit symptomatisch mild ausgeprägter Herzinsuffizienz haben durch eine kardiale Resynchronisationstherapie (CRT) langfristig einen großen Überlebensvorteil. Entscheidend ist jedoch der QRS-Komplex. mehr»

4. "Bendopnea": Ein neues Symptom bei Herzinsuffizienz

[28.03.2014] Viele Patienten mit Herzinsuffizienz ringen um Luft, wenn sie sich nach vorne beugen. Dieses bislang unbekannte Symptom haben US-Mediziner jetzt "Bendopnea" getauft. Damit könnte sich nach ihrer Ansicht in Zukunft der hämodynamische Status der Patienten bereits nicht-invasiv besser beurteilen mehr»

5. Diabetes: Herzinsuffizienz stärker beachten

[24.03.2014] Herzinsuffizienz werde als kardiovaskuläre Komplikation bei Diabetes kaum beachtet, kritisiert eine Expertengruppe. Ihr Appell: Diese Vernachlässigung muss ein Ende haben. mehr»

6. Herzinsuffizienz: Allgemeinarzt oder Kardiologe?

[03.03.2014] Um Patienten mit Herzinsuffizienz kümmern sich in Deutschland Kardiologen in Kliniken, niedergelassene Kardiologen sowie hausärztlich tätige Allgemeinmediziner und Internisten. Wie steht es um die medizinische Versorgung dieser Patienten je nach Arztgruppe? Aufschluss darüber geben Daten aus dem mehr»

7. Barth Syndrom: Erbkrankheit als Ursache von Herzschwäche

[29.01.2014] Für Forschungen zur Entstehung der Dilatativen Kardiomyopathie wurde jetzt die Margret Elisabeth Strauß-Projektförderung der Deutschen Herzstiftung vergeben. mehr»

8. Herzinsuffizienz: Novartis-Kandidat schwächelt

[27.01.2014] Novartis muss einen Rückschlag in mit seinem Prüfmedikament Serelaxin gegen akute Herzinsuffizienz hinnehmen. Ein Fachausschuss der europäischen Zulassungsbehörde EMA hat zu dem Relaxin-Rezepor-Agonisten eine negative Empfehlung abgegeben. mehr»

9. Telemedizin: Telefon-Coaching könnte Chronikern helfen

[23.01.2014] Regelmäßiges Coaching per Telefon könnte womöglich chronisch Kranken helfen - und Kosten sparen. Das geht aus einer aktuellen Studie im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) hervor, für die mehr als 35.000 Diabetiker, KHK- und Hypertonie-Patienten über mehrere Monate telefonisch begleitet wurden. mehr»

10. Akute Herzschwäche: Neuer Wirkstoff weckt neue Hoffnungen

[20.01.2014] In der Behandlung von akuter Herzinsuffizienz gab es in den vergangenen Jahren kaum Fortschritte - viele hoffnungsvolle Therapieansätze haben dann doch gefloppt. Doch jetzt gibt es neue Hoffnung. mehr»