Sonntag, 26. April 2015

1. Neue Studie: Erhöhte Sterblichkeit bei Digitalis plus ICD

[14.04.2015] In einer Studie hat Digitalis die Sterblichkeit bei Patienten mit implantiertem Defibrillator erhöht. mehr»

2. Klinik: Mehr Patienten mit Herzschwäche

[14.04.2015] Auch nach 25 Jahren gibt es noch deutliche Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland. mehr»

3. Kardiologen alarmiert: Herzinfarkt trifft immer mehr jüngere Frauen

[08.04.2015] Von einem schweren Herzinfarkt sind heute deutlich mehr Frauen unter 55 Jahre betroffen als noch vor 15 Jahren. Warum das so ist, wurde beim Auftakt der DGK-Jahrestagung in Mannheim erörtert. mehr»

4. Abbott Vascular: Online-Portal bietet Infos zur Mitralinsuffizienz

[19.03.2015] Um die Behandlung von Patienten zu unterstützen, die nach einem Herzinfarkt eine Herzinsuffizienz entwickeln, hat das Unternehmen Abbott Vascular ein spezielles Portal initiiert. mehr»

5. Herzinsuffizienz: Q10 als Therapieoption?

[27.02.2015] Eine Studie gibt Hinweise, dass Coenzym Q10 die Mortalitätsrate bei Herzinsuffizienz senken könnte. mehr»

6. Bluthochdruck: Phyto bessert diastolische Herzinsuffizienz

[11.02.2015] Ein Weißdornextrakt erhöht bei Patienten mit diastolischer Herzinsuffizienz die Belastbarkeit und verringert die Beschwerden. mehr»

7. Herzinsuffizienz: Wie viel Sport darf's sein?

[10.02.2015] Herzinsuffiziente Patienten benötigen außer Medikamenten und Devices auch ein regelmäßiges Ausdauertraining. Der Einstieg in das Belastungsprogramm sollte aber vorsichtig und stufenweise sein. mehr»

8. Demenz: Schwaches Herz beschleunigt geistigen Abbau

[09.02.2015] Im hohen Alter ist ein niedriger Blutdruck eher ungünstig für den Erhalt der geistigen Fähigkeiten. Vor allem, wenn er mit Zeichen einer Herzinsuffizienz einhergeht. mehr»

9. Sexualhormon gehemmt: Ein Ansatz gegen Herzschwäche?

[05.02.2015] Ein Wirkstoff, der die Bildung des stärksten männlichen Sexualhormons hemmt, könnte eine Ergänzung der Therapie bei Herzinsuffizienz sein. mehr»

10. Herzinsuffizienz: Hilft moderater Alkoholkonsum bei der Prävention?

[03.02.2015] Ob das gelegentliche Glas Wein oder Bier gut fürs Herz ist, darüber scheiden sich seit Jahren die Geister. Zumindest was die Herzinsuffizienz angeht, sprechen aktuelle Daten aus den USA für einen moderaten Alkoholkonsum. mehr»