Donnerstag, 18. September 2014

91. Herzschwäche: Bewegung tut auch der Seele gut

[01.08.2012] Körperliche Bewegung hält nicht nur Herz und Gefäße gesund, sondern tut auch der Seele gut. Das bewahrheitete sich auch bei Patienten mit Herzinsuffizienz: Depressive Störungen wurden bei ihnen in einer Studie durch Bewegungstraining gebessert. mehr»

92. Preis für Forschungen zu Herzinsuffizienz

[19.07.2012] Der Ablauf des Skelettmuskelschwunds bei Herzinsuffizienz ist Gegenstand einer Forschungsarbeit von PD Dr. Stephan Gielen vom Uniklinikum Halle (Saale). Sie ist von der Deutschen Herzstiftung mit dem Wilhelm P. Winterstein-Preis in Höhe von 10.000 Euro prämiert worden. mehr»

93. Kaffee macht keine schwache Pumpe

[17.07.2012] Immer neue Studien zeigen: Kaffee hat einen gesundheitlichen Nutzen. Jetzt hat eine neue Arbeit sogar den Verdacht entkräftet, Kaffee könne das Risiko für Herzinsuffizienz erhöhen. Das Gegenteil ist der Fall - es kommt aber auf die Menge an. mehr»

94. Neue Erkenntnisse: Ausgezeichnete Studie zu Sport bei Herzschwäche

[13.07.2012] Menschen mit einer Herzschwäche sollten körperliche Belastung meiden - so lautet eine weit verbreitete Ansicht. Forscher der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg haben in einer Studie das Gegenteil gezeigt - und erhielten dafür jetzt den Wilhelm P. Winterstein-Preis. mehr»

95. Dicker Bauch stützt schwaches Herz

[12.07.2012] Dicksein kann auch ein Vorteil sein: Fettpolster auf den Hüften halten den Tod auf Abstand - zumindest wenn eine Herzschwäche vorliegt. mehr»

96. Testosteron punktet bei Herzschwäche

[09.07.2012] Testosteron verbessert die Belastbarkeit sowie metabolische Parameter bei Herzinsuffizienz. Die Zeit sei reif, das Hormon in einer Endpunktstudie zu testen, schreiben die Autoren einer Meta- Analyse. mehr»

97. Adipositas-Paradox folgt der Herzinsuffizenz

[05.07.2012] Die Gleichung "schlank gleich gesund" geht bei Herzinsuffizienz nicht auf. Hier gilt vielmehr das sogenannte Adipositas-Paradox: Zwar erhöht Übergewicht das Risiko, wer aber bereits erkrankt ist, der profitiert vom Speck an Bauch und Hüften. mehr»

98. Zweimal pro Woche Fisch!

[03.07.2012] Omega-3 ist gut für Herz und Gefäße - das weiß man seit gut dreißig Jahren. Dann brachten Studien die ersten Beweise - später widerlegten andere Studien die Ergebnisse. Doch nach noch neueren Studien wurden jetzt die Verzehrsempfehlungen überarbeitet. mehr»

99. Das Herz "bricht" zum Selbstschutz

[03.07.2012] Das berichten Forscher aus London, die diese Takotsubo-Kardiomyopathie bei Ratten verhindert hatten, indem sie das Stresshormon Adrenalin durch ein Toxin blockierten - die Tiere starben (Circulation 2012, online 25. Juni). mehr»

100. Sonderforschung zu Herzinsuffizienz

[20.06.2012] Der neue Sonderforschungsbereich SFB 1002 "Modulatorische Einheiten bei Herzinsuffizienz" unter der Leitung der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) sucht nach neuen Verfahren für eine wirksamere Behandlung der Herzschwäche. mehr»