Dienstag, 4. August 2015

91. Duale RAS-Blockade: Nutzen plus Nutzen ergibt keinen Nutzen

[11.03.2013] Es war ein vielversprechendes Konzept, doch es ist gescheitert: Die duale Blockade des Renin-Angiotensin-Systems erhöht bei Hyptertonie oder Herzschwäche eher das Risiko für ernste Komplikationen als dass sie dagegen hilft. mehr»

92. Herzschwäche: Fitter durch Weißdorn-Spezialextrakt

[07.03.2013] Zusätzlich zu leitliniengerechter Basistherapie und Ausdauertraining kann Weißdorn bei Herzschwäche die Belastbarkeit weiter erhöhen. mehr»

93. Forschungsprojekt: EU sagt der Herzinsuffizienz den Kampf an

[26.02.2013] Die Europäische Union fördert ein großes Forschungsprojekt, bei dem spezifische Biomarker für Herzinsuffizienz identifiziert werden sollen. 19 Forschergruppen aus zehn Ländern erhalten dafür zwölf Millionen Euro, verteilt auf sechs Jahre. mehr»

94. Stammzellen: Neuer Weg der Reparatur nach Herzinfarkt

[25.02.2013] Forscher aus Göttingen züchten Gewebe zur Herzreparatur mithilfe von Stammzellen aus unbefruchteten Eizellen. mehr»

95. Leitartikel zum Nutzen von Betablockern: Wie eine Frage nicht beantwortet wurde

[12.02.2013] Herzinsuffizienz und Vorhofflimmern sind jeweils Indikationen für Betablocker. Da sollte diese Therapie auch bei Koexistenz beider Erkrankungen von Nutzen sein. Doch das Gegenteil ist der Fall, suggeriert eine neue Metaanalyse. mehr»

96. Forschungspreis: Arbeiten zu Herzschwäche ausgezeichnet

[07.02.2013] Der mit 10.000 Euro dotierte Forschungspreis des Förderkreises der Dresdner Herz-Kreislauf-Tage geht in diesem Jahr nach Mainz. Dr. mehr»

97. Anämie bei Herzinsuffizienz: Die Hoffnung EPO verpufft

[22.01.2013] Anämie ist eine häufige Komorbidität bei Herzinsuffizienz. Viele hatten ihre Hoffnung auf Epoetin (EPO) gesetzt. Doch diese Hoffnung muss jetzt wohl begraben werden. mehr»

98. Fortschritt in Sicht: Schwangerschaftshormon gegen Herzschwäche

[23.11.2012] Erstmals seit langer Zeit deutet sich ein Fortschritt in der Behandlung bei akuter Herzinsuffizienz an - mit dem Schwangerschaftshormon Relaxin. mehr»

99. DGMP: Forscherin der Uni Mainz erhält Peter-Jacobi-Preis

[08.11.2012] Für ihre Arbeiten zum Thema "Psychosoziale Faktoren als Prädiktoren für die Prognose während der Wartezeit auf eine Herztransplantation" hat Dr. Heike Spaderna von der Universität Mainz den Peter-Jacobi-Preis der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie (DGMP) erhalten. mehr»

100. Herzschwäche: Vierpolige Elektrode zur Stimulation bietet Vorteile

[25.10.2012] In der kardialen Resynchronisations-Therapie (CRT) bei Herzinsuffizienz erweitert eine vierpolige Elektrode die Stimulationsmöglichkeiten. Damit lassen sich Probleme nach Implantation ohne erneuten Eingriff beseitigen. mehr»