Freitag, 4. September 2015

31. KHK plus Schlafapnoe: Signal für längeres Leben mit PAP

[04.09.2014] Bei Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen wie KHK und Herzinsuffizienz könnte die PAP(positive airway pressure)-Therapie bei begleitender Schlafapnoe nicht nur Symptome mindern, sondern auch die Prognose verbessern. mehr»

32. ESC-Kongress: Herzkrank und depressiv - keine gute Prognose

[03.09.2014] Würzburger Forscher haben die Daten von 864 Herzinsuffizienz-Patienten analysiert. mehr»

33. hsCRP: Hinweis auf Prognose bei diastolischer Herzinsuffizenz

[02.09.2014] Forscher haben die Aussagekraft des hsCRP - auch kombiniert mit dem NT-proBNP - bei diastolischer Herzinsuffizienz analysiert. mehr»

34. Kommentar: Ein großer Erfolg in der Herzinsuffizienz-Therapie

[01.09.2014] Seit mehr als einem Jahrzehnt hat sich in der medikamentösen Therapie bei systolischer Herzinsuffizienz in puncto Innovation nicht mehr viel getan. mehr»
Neue Beiträge zu Krankheiten

35. Herzinsuffizienz: Neuer Wirkstoff stellt ACE-Hemmer in den Schatten

[01.09.2014] In der Therapie bei Herzinsuffizienz sind die Karten neu gemischt worden: Ein noch namenloser Wirkstoff triumphierte jetzt in puncto Wirksamkeit und Verträglichkeit über den ACE-Hemmer Enalapril. mehr»

36. Telemedizin: Enger Patientenkontakt zahlt sich aus

[22.08.2014] Knapp ein Jahr nach der Präsentation der IN-TIME-Studie zum Telemonitoring per kardiologischem Implantat liegen die Ergebnisse jetzt schriftlich vor. So hat sich die telemedizinische Begleitung positiv auf die Mortalität ausgewirkt. mehr»

37. MyoVasc-Studie: Ursachen der Herzschwäche auf der Spur

[28.07.2014] Mit der MyoVasc-Studie wollen Mediziner der Universitätsmedizin Mainz neue Ansätze für Prävention, Diagnostik und Therapie der Herzschwäche schaffen. mehr»

38. Herzinsuffizienz-Leitlinien: Aufwertung der Aldosteron-Antagonisten

[25.07.2014] Standardtherapie bei Herzinsuffizienz mit erniedrigter Auswurffraktion bilden mehrere Substanzklassen, die alle nachweislich die Mortalitäts- und Hospitalisierungsrate verringern. Aufgewertet wurden in jüngster Zeit die Aldosteron-Antagonisten. mehr»

39. Herzinsuffizienz: Die große Lücke in der Therapie

[25.07.2014] Ein therapeutisches "Sorgenkind" bleibt die Herzinsuffizienz mit erhaltener Auswurffraktion. Bei der Suche nach Therapien, die bei dieser häufigen Form der Herzschwäche die Prognose verbessert, gab es erneut Enttäuschungen. mehr»

40. Herzschwäche: Klärungsbedarf bei der Therapie mit Digitalis

[25.07.2014] Speziell in Deutschland hat die Therapie mit Digitalis-Glykosiden bei Herzinsuffizienz eine lange Tradition. Sie ist jedoch nicht unumstritten. mehr»