Ärzte Zeitung, 10.10.2008

Ausführliche Informationen zu Rhythmusstörungen

FRANKFURT AM MAIN (Rö). Die Broschüre "Herzrhythmusstörungen heute" der Deutschen Herzstiftung enthält ausführliche Informationen zu den Behandlungsmöglichkeiten.

Dabei wird auch auf die Therapie mit Herzschrittmachern eingegangen. Hier geht der Trend zu noch kleineren und intelligenteren Geräten sowie zu einer längeren Batterie-Haltbarkeit. Der kleinste Schrittmacher für Erwachsene ist so groß wie eine Zwei-Euro-Münze, die Batterien halten fünf bis zehn Jahre.

Die Broschüre gibt es gegen Einsendung von drei Euro in Briefmarken bei: Deutsche Herzstiftung e.V., Vogtstr. 50, 60322 Frankfurt am Main.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »