Ärzte Zeitung, 20.06.2012

Kongressvorschau

1000 Patientenjahre Marcumarisierung

1000 Patientenjahre Marcumarisierung

Meist sind es Patienten mit Vorhofflimmern oder Klappenersatz, die Gerinnungshemmer zur Embolieprophylaxe bekommen. Oft müssen sie die Medikamente über Jahre nehmen, schreibt Dr. Horst Elsaeßer aus Friesenheim in seinem Ankündigungs-Abstract.

Die neuen oralen Antikoagulantien, inzwischen für die Indikation "Vorhofflimmern" zugelassen, sollen Fachzeitschriften zufolge besser sein als Marcumar®, Argument: Die Risikoreduktion sei signifikant größer. Aber reicht das aus, um sich wirklich ein Bild zu machen?

Im hausärztlichen Teil des Vortrags beleuchtet der Facharzt für Allgemeinmedizin und Ärztliches Qualitätsmanagement, welche Parameter notwendig sind, damit klare Aussagen zur klinischen Relevanz getroffen werden können. Zudem stellt er Ergebnisse zur Marcumarisierung in seiner Praxis aus einem Zeitraum von 1000 Patientenjahren vor.

Dr. Horst Elsaeßer aus Friesenheim hält seinen Vortrag "Modernes Gerinnungsmanagement in Klinik und Praxis" auf dem MEDcongress in Baden-Baden am Donnerstag, den 5. Juli, von 9.00 bis 12.00 Uhr im Raum S 2.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »