1.  Vorhofflimmern: Mann und Frau noch nicht auf Augenhöhe

[28.03.2017] Neue Daten bestätigen geschlechtsspezifische Unterschiede bei Vorhofflimmern. Der Frauen-Malus bei Antikoagulation und Schlaganfallrate ist aber offenbar verschwunden.  mehr»

2.  Vorhofflimmern: Therapie auf dem Drahtseil

[15.03.2017] Die Cumarintherapie von Patienten mit Vorhofflimmern nach einer intrakranialen Blutung gleicht einem Drahtseilakt. In einer Studie haben dänische Forscher Chancen und Risiken untersucht.Wichtig ist vor allem die Blutungsursache.  mehr»

3.  Genforschung: Ursache für plötzlichen Herztod junger Menschen gefunden

[10.03.2017] Sterben junge Menschen oder Sportler überraschend durch einen Herzstillstand, ist das besonders dramatisch. US-Forscher haben nun eine Genmutation identifiziert, die offenbar die Ursache dafür ist.  mehr»

4.  Vorhofflimmern: Verlängertes Langzeit-EKG als Superspürnase

[28.02.2017] Ein einfaches und günstiges diagnostisches Konzept spürt Herzrhythmusstörungen bei Schlaganfallpatienten besser auf als aktuell verwendete Verfahren.  mehr»

5.  Diagnostisches Konzept: Neuer Ansatz zur Vermeidung von Schlaganfällen

[24.02.2017] Ein günstiges und ungefährliches Diagnose-Konzept spürt Herzrhythmusstörungen bei Schlaganfallpatienten besser auf als aktuell verwendete Verfahren, wie Forscher der Uniklinik Mainz berichten (Lancet Ne  mehr»

6.  Vorhofflimmern: Weniger Leberschäden unter DOAK

[14.02.2017] Unter Therapie mit einem direkt wirksamen oralen Antikoagulans treten ein Drittel bis die Hälfte weniger Leberschäden auf als unter Vitamin-K-Antagonisten. Darauf deutet eine Analyse bei Patienten mit Vorhofflimmern.  mehr»

7.  Kardiologie: Ionen veröden Herzgewebe bei Rhythmus-Störungen

[26.01.2017] Mit einem neuen Verfahren ließen sich künftig Herzrhythmus-Störungen behandeln. Die dazu eingesetzten Kohlenstoffionen könnten eine Alternative zur bisherigen Therapie mit Kathetern sein.  mehr»

8.  Vorhofflimmern: Woran sterben Patienten mit Antikoagulation?

[28.12.2016] Woran sterben antikoagulierte Patienten mit Vorhofflimmern? Nur zu einem geringen Teil an den Folgen von Schlaganfällen oder Blutungen, zeigt eine neue Studie.  mehr»

9.  Herzinsuffizienz: Forschung zum Calcium-Leck ausgezeichnet

[13.12.2016] Forscher haben untersucht, welche Effekte die Hemmung des Calciumlecks auf Herzschwäche und Arrhythmien hat.  mehr»

10.  Registerstudie: Macht Katheterablation die Antikoagulation überflüssig?

[03.12.2016] Für Patienten mit Vorhofflimmern und hohem Schlaganfallrisiko wird auch nach erfolgreicher Katheterablation eine Langzeittherapie mit oralen Antikoagulanzien empfohlen. Eine schwedische Registerstudie stützt diese Empfehlung.  mehr»