Montag, 28. Juli 2014

1. Betablocker im Visier: Bei Hypertonie steigt das Risiko für Psoriasis

[28.07.2014] Bluthochdruck wirkt sich laut einer Studie längerfristig wohl auch auf die Haut aus: Das Risiko für Schuppenflechte steigt. mehr»

2. MyoVasc-Studie: Ursachen der Herzschwäche auf der Spur

[28.07.2014] Mit der MyoVasc-Studie wollen Mediziner der Universitätsmedizin Mainz neue Ansätze für Prävention, Diagnostik und Therapie der Herzschwäche schaffen. mehr»

3. Hypertonie: Daten sammeln für bessere Versorgung

[28.07.2014] Um die Versorgung von Bluthochdruck-Patienten zu verbessern, startet das erste europäische Telemedizinregister unter federführender Koordination des Hypertoniezentrums München (HZM) und des Nephrologischen Zentrums Göttingen GbR (NZG). mehr»

4. Kindstod: Weshalb Säuglinge im Schlaf sterben

[28.07.2014] Für Säuglinge ist es in den ersten drei Monaten besonders riskant, wenn sie mit anderen Personen in einem Bett schlafen. Etwas ältere Babys verheddern sich dagegen eher in Kissen und Leintüchern oder ersticken am Plüschtier. mehr»

5. Primärprävention: Keine generelle Absage zu ASS mehr

[28.07.2014] ASS ist in der kardiovaskulären Primärprävention umstritten. Eine Arbeitsgruppe der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) plädiert nun in einem Positionspapier für "individuelle Entscheidungen". mehr»

6. Lungenembolie: Verschiedene D-Dimer-Schwellenwerte bringen Vorteile

[25.07.2014] Zur Abklärung einer Lungenembolie empfiehlt ein internationales Ärzteteam den Einsatz eines altersangepassten D-Dimer-Tests als Ergänzung zum Wells-Score. mehr»

7. Herzinsuffizienz-Leitlinien: Aufwertung der Aldosteron-Antagonisten

[25.07.2014] Standardtherapie bei Herzinsuffizienz mit erniedrigter Auswurffraktion bilden mehrere Substanzklassen, die alle nachweislich die Mortalitäts- und Hospitalisierungsrate verringern. Aufgewertet wurden in jüngster Zeit die Aldosteron-Antagonisten. mehr»

8. Herzinsuffizienz: Die große Lücke in der Therapie

[25.07.2014] Ein therapeutisches "Sorgenkind" bleibt die Herzinsuffizienz mit erhaltener Auswurffraktion. Bei der Suche nach Therapien, die bei dieser häufigen Form der Herzschwäche die Prognose verbessert, gab es erneut Enttäuschungen. mehr»

9. Herzschwäche: Klärungsbedarf bei der Therapie mit Digitalis

[25.07.2014] Speziell in Deutschland hat die Therapie mit Digitalis-Glykosiden bei Herzinsuffizienz eine lange Tradition. Sie ist jedoch nicht unumstritten. mehr»

10. Pharmakotherapie: Innovation bei Herzinsuffizienz in Sicht

[25.07.2014] Die klinische Prüfung eines neuartigen Medikaments bei Herzinsuffizienz scheint erfolgreich gewesen zu sein. mehr»