Donnerstag, 24. April 2014

91. Stabile KHK: Medikation hat Vorfahrt

[24.02.2014] Bei stabiler KHK ist die optimale Pharmakotherapie trotz bestehender signifikanter Koronarstenosen die Behandlung der ersten Wahl - und nicht die Koronarintervention. mehr»

92. Defibrillatoren: Verfehlen öffentliche AED ihren Nutzen?

[21.02.2014] Öffentlich zugängliche Defibrillatoren (AED) bringen offenbar einen geringeren Nutzen als erwartet. mehr»

93. Testosteron: Gutes Gefühl in der Hose, schlechtes in der Brust?

[21.02.2014] Immer mehr Studien deuten auf ein erhöhtes Herzinfarkt-Risiko unter Testosteron-Substitution hin, vor allem bei älteren Menschen. Nun will die US-Zulassungsbehörde FDA offiziell prüfen, ob hier ein Zusammenhang besteht. mehr»

94. Schwangerschaft: Thrombose-Risiko bis zwölf Wochen postpartal

[20.02.2014] Bis zu zwölf Wochen nach einer Entbindung bleibt das Risiko für ein thrombotisches Ereignis bei der Frau signifikant erhöht. Dieses Ergebnis einer US-Studie könnte möglicherweise Einfluss auf die bisherige Prophylaxepraxis nehmen. mehr»

95. Kammerflimmern: Rein subkutaner ICD längst kein Standard

[19.02.2014] Können einige Probleme der ICD-Therapie durch neue, rein subkutane Systeme gelöst werden? mehr»

96. Vorhofflimmern: Erfolg der Ablation besser abschätzbar

[19.02.2014] Die Erfolgschancen einer Katheterablation bei Patienten mit Vorhofflimmern lassen sich vor dem Eingriff jetzt offenbar verlässlicher abschätzen. mehr»

97. WHO-Daten: Vorhofflimmern ist ein globales Problem

[19.02.2014] Neuesten Schätzungen zufolge sind weltweit 33,5 Millionen Menschen von Vorhofflimmern betroffen. mehr»

98. Hypertonie: Kein Klasseneffekt bei Sartanen

[19.02.2014] Sartane gelten als untereinander austauschbar. Zumindest bei Patienten mit Diabetes scheint es jedoch in dieser Substanzklasse Unterschiede in Bezug auf die kardiovaskuläre Morbidität zu geben. mehr»

99. Kardiologie: Metall im Herz allergologisch unbedenklich

[19.02.2014] Ein Hosenknopf, eine Münze oder eine Uhr - für Menschen mit einer Nickelallergie können sie gefährlich werden.Etwa jeder zehnte Deutsche reagiert auf Hautkontakt mit Nickel allergisch. mehr»

100. Schlaganfall: Deutsche Hilfe für Dubai

[19.02.2014] In Kooperation mit dem Land Rheinland-Pfalz hat das Institut Arbeit und Technik (IAT/ Westfälische Hochschule) eine Schlaganfallversorgung nach deutschem Vorbild in Dubai und den Golfstaaten aufgebaut. Die erste Stroke Unit ist jetzt gestartet. mehr»