11. Diabetiker im Hausarztvertrag: 500 Schlaganfälle und 450 Herzinfarkte vermieden

[15.06.2016] Chroniker, die in Baden-Württemberg an der HzV teilnehmen, werden besser und effizienter versorgt als im Kollektivvertrag. Denn schwere Komplikation und Klinikaufenthalte sind seltener, berichtet der Hausärzteverband. mehr»

12. Liraglutid: Antidiabetikum sorgt für Aufsehen

[15.06.2016] Von Liraglutid profitieren Hochrisiko-Patienten mit Typ-2-Diabetes offenbar doppelt: Neue Studiendaten zeigen, dass die Substanz nicht nur den Blutzucker senkt. mehr»

13. Biorhythmus: Warum ein Herzinfarkt morgens häufiger tödlich ist

[14.06.2016] Herzinfarkte am Morgen sind gefährlicher als zu anderen Tageszeiten - das wussten Forscher schon. Jetzt haben sie auch die Ursache herausgefunden. mehr»

14. Entgegen Leitlinien-Empfehlungen: Bei Diabetikern häufiger PCI als Bypass

[14.06.2016] Diabetiker mit koronarer Mehrgefäßerkrankung haben mit Bypass-Op eine besserer Prognose als mit PCI. Trotzdem steigt - zumindest in den USA - der Anteil der Patienten mit PCI. Wie lässt sich das erklären? mehr»

15. Loperamid: Warnung vor Arrhythmien

[13.06.2016] Die Food and Drug Association (FDA) warnt mit Blick auf kardiale Nebenwirkungen vor einer übermäßigen Einnahme des Durchfallmedikaments Loperamid. mehr»

16. Appell der US-Behörde: Die FDA will weniger Salz in Lebensmitteln

[13.06.2016] Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) möchte den Salzkonsum der amerikanischen Bevölkerung verringern. mehr»

17. Compliance: Fragen Sie!

[13.06.2016] Gespräche über Therapietreue sind wichtig. Dennoch kommt das Thema in der ärztlichen Praxis oft nicht zur Sprache. US-Kardiologen empfehlen, Patienten eine einfache Frage zu stellen. mehr»

18. Lebenserwartung und Glaube: Langes Leben durch Gottes Segen?

[13.06.2016] Wer häufig zur Kirche geht und fleißig betet, hat offenbar gute Aussichten auf ein längeres Leben - auch an typischen Volksleiden erkranken Gläubige seltener. mehr»

19. Therapie bei Herzschwäche: CME bietet Orientierung

[10.06.2016] Hausärzte behandeln die meisten Patienten mit Herzinsuffizienz leitliniengerecht. Das zeigt eine deutsche Studie. Es gibt aber noch Luft nach oben. mehr»

20. Evolocumab: GBA schränkt Verordnung ein, Amgen will Zusatznutzen beweisen

[10.06.2016] Repatha® hat einen Zusatznutzen: Da ist sich Evolocumab-Hersteller Amgen sicher. Diesen will der Pharmakonzern durch eine Studie beweisen. mehr»