Dienstag, 29. Juli 2014

31. Blutdruckmessung: Wie sich der Weißkitteleffekt verringern lässt

[21.07.2014] Bei der Messung in der Praxis oder Klinik kann der "Weißkitteleffekt" den eigentlich normalen Blutdruck in die Höhe treiben. Dieser Effekt tritt vor allem bei der Messung durch Ärzte auf. mehr»

32. Abrechnungs-Tipp: Neue Systematik bei den Chronikerziffern beachten

[21.07.2014] Hypertonie löst bei kontinuierlicher Betreuung im hausärztlichen Bereich die Chronikerpauschalen aus. mehr»

33. Hypertonie: Compliance besonders wichtig

[18.07.2014] Gute Compliance ist bei nahezu allen Erkrankungen ein wesentlicher Faktor für den Behandlungserfolg. Insbesondere gilt dies jedoch für Hypertonie-Patienten. mehr»

34. Polypharmazie: Viele Arzneien? Fixkombis sind da im Vorteil

[18.07.2014] Der TherapieTreuePreis soll dazu beitragen, die Aufmerksamkeit stärker auf das Thema Adhärenz zu lenken, so Markus Karmasin, Leiter des Geschäftsbereichs Primary Care der Novartis Pharma Deutschland GmbH. mehr»

35. Compliance-Messung: Therapietreue elektronisch bestimmt

[18.07.2014] Will man die Compliance seines Patienten ermitteln, kann man die Tabletteneinnahme anhand der Rezepterneuerung abschätzen, so Professor Rainer Düsing, Bonn. Am genauesten gelingt die Bestimmung der Compliance jedoch mit Hilfe eines elektronischen "Medication Event" Monitors. mehr»

36. TherapieTreuePreis: Mit Liebesbrief und Radtouren zu höherer Therapietreue

[18.07.2014] Bereits zum zweiten Mal wurde der von Novartis initiierte TherapieTreuePreis verliehen. Die Auszeichnung ging an zwei niedergelassene Kollegen, die sich für die Verbesserung der Compliance ihrer Hypertonie-Patienten engagieren. mehr»

37. Anämie: Häufige Sorge bei CED

[18.07.2014] Regelmäßige FerritinBestimmungen und gezielte Eisen-Substitution verringern bei CED die Häufigkeit einer begleitenden Anämie. mehr»

38. Genmarker: Zweifel am Herzschutz von Alkohol

[18.07.2014] Ist ein Gläschen Wein am Tag tatsächlich gut für Herz und Gefäße? Nach Daten einer großen Analyse mit einem genetischen Marker erhöht auch ein geringer Alkoholkonsum das Herz- und Schlaganfallrisiko. Allerdings hat die Untersuchung ihre Tücken. mehr»

39. Verordnung: Dipyridamol/ASS bleibt ausgeschlossen

[17.07.2014] Aggrenox® zur Schlaganfall-Prophylaxe dürfen Ärzte nicht zulasten der GKV verschreiben. Der Hersteller hatte dagegen geklagt - ist jetzt aber unterlegen. mehr»

40. Karotis-Screening: US-Experten raten von Sonografie ab

[17.07.2014] Um ein Schlaganfallrisiko abzuklären, ist eine Ultraschall-Untersuchung auf asymptomatische Karotis-Stenosen nicht geeignet, betonen Präventionsexperten aus den USA. Es gebe nämlich eine hohe Zahl falsch-positiver Befunde. mehr»