61. Vorhofflimmern: Unterschiedliche Beschwerden der Geschlechter

[16.08.2016] Frauen mit Vorhofflimmern haben häufiger Symptome als Männer. Paradox: Die Rhythmusstörung zieht bei weiblichen Patienten häufiger einen Schlaganfall nach sich, führt aber seltener zum Tod. mehr»

62. EMPA-REG-OUTCOME-Studie: Empagliflozin senkt auch das Nephropathie-Risiko

[16.08.2016] Die EMPA-REG-OUTCOME-Studie sorgt weiter für Aufsehen: Mit Empagliflozin wurde auch das Risiko für renale mikrovaskuläre Ereignisse deutlich verringert. mehr»

63. Herzschwäche: Lebensretter ARNI-Therapie

[15.08.2016] Eine neue Therapie bei Herzinsuffizienz könnte Schätzungen zufolge bei ihrer Übernahme in den Praxisalltag viele Leben retten. mehr»

64. Insultprävention: Zu häufig nur ASS bei Vorhofflimmern?

[15.08.2016] Patienten mit Vorhofflimmern sollten nur in seltenen Ausnahmen mit Acetylsalicylsäure (ASS) behandelt werden. Doch laut Ergebnissen einer US-Studie sind ASS-Verordnungen bei ihnen keineswegs selten. mehr»
Neue Beiträge zu Krankheiten

65. Herz-Op: TAVI auf Erfolgskurs

[15.08.2016] Eine der größten Erfolgsgeschichten in der Herztherapie der jüngsten Zeit schreibt die Transkatheter-Aortenklappen-Implantation. mehr»

66. Schlaganfall: Score verrät Gefahr für frühen Re-Infarkt

[15.08.2016] Jedes zweite Schlaganfall-Rezidiv ereignet sich innerhalb von Tagen bis Wochen nach einem ischämischen Infarkt. Wie hoch dieses Risiko ist, lässt sich mithilfe eines Scores abschätzen. mehr»

67. Venen: DOAK in Thrombose-Leitlinie

[12.08.2016] In der aktualisierten Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von venösen Thromboembolien stehen direkte orale Antikoagulanzien (DOAK) jetzt gleichberechtigt neben den Vitamin-K-Antagonisten. mehr»

68. Häufigste Todesursache in Kliniken: Herzschwaches Deutschland

[11.08.2016] Ein schwaches Herz ist in Deutschland der häufigste Grund für eine krankheitsbedingte Klinikeinweisung. Und die meisten Todesfälle in Krankenhäusern gehen auch auf die Herzinsuffizienz zurück. mehr»

69. Herzinsuffizienz: Experten fordern Netzwerke

[09.08.2016] Führende deutsche Herzspezialisten sprechen sich für die Etablierung von Herzinsuffizienz-Netzwerken aus. mehr»

70. Polypharmazie: Tipps zur Medikation bei Herzschwäche

[09.08.2016] Komorbiditäten und Polypharmazie sind bei Herzinsuffizienz die Regel. Das öffnet unerwünschten Arzneimittel(wechsel)wirkungen das Tor. Die American Heart Association (AHA) widmet sich diesem Thema jetzt in einem umfangreichen Dossier. mehr»