Mittwoch, 26. November 2014

61. Cholesterinsenkung: Beste Prognose bei sehr niedrigen LDL-Werten

[15.10.2014] Die Diskussion darüber, wie tief das Cholesterin zwecks Vorbeugung kardiovaskulärer Erkrankungen gesenkt werden sollte, erhält durch eine Metaanalyse neue Nahrung. mehr»

62. DGK bezieht Position: Wer soll welche Herzklappe erhalten?

[15.10.2014] Eine "Task Force" der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) hat ein Positionspapier zum Einsatz von TAVI vorgelegt: Es enthält Empfehlungen, welche Patienten mit Aortenstenose künftig interventionell und welche herzchirurgisch behandelt werden sollen. mehr»

63. Schwere Herz-Insuffizienz: Impulsgeber bringt Entlastung

[14.10.2014] Wenn bei schwerer Herzinsuffizienz die Behandlung mit Medikamenten ausgereizt ist, kann ein Impulsgeber implantiert werden, der Barorezeptoren der Halsschlagader stimuliert. mehr»

64. Lungenembolie: Diagnostik und Therapie schwierig

[14.10.2014] In einer Studie zur akuten Lungenembolie lag bei den 19 Hochrisiko-Patienten die Krankenhaussterblichkeit bei 58 Prozent, im Durchschnitt der insgesamt 170 Teilnehmer bei zehn Prozent. mehr»

65. Antidot: Erste positive Phase-III-Studie

[13.10.2014] Ein Antidot, das spezifisch die Wirkung von Faktor-Xa-Hemmern aufheben soll, ist erstmals in einer Phase-III-Studie mit Erfolg getestet worden. mehr»

66. LDL: Ezetimib gibt Schubkraft Richtung Zielwerte

[13.10.2014] Eine nicht zufriedenstellende Lipidsenkung mit Statinen lässt sich im Bedarfsfall auf unterschiedliche Weise optimieren. Eine sehr wirksame Option ist dabei die Kombination des Statins mit dem Cholesterinresorptionshemmer Ezetimib. mehr»

67. Hyperurikämie: Zu viel Harnsäure macht Gefäße steif

[13.10.2014] Gicht schädigt die Gelenke. Ist die Stoffwechselerkrankung deshalb "orthopädisch"? Immer mehr Daten zeigen: Hyperurikämie ist eher etwas Internistisches, denn Niere und Gefäße sind ebenfalls betroffen. mehr»

68. Lungenembolie: Welche Antikoagulation für wen?

[13.10.2014] Nicht nur beim Vorhofflimmern, sondern auch bei der venösen Thromboembolie (VTE) haben Ärzte in Sachen Antikoagulation die Qual der Wahl. Eine risikoadaptierte Herangehensweise wird den Patienten am ehesten gerecht. mehr»

69. Thrombose: Die unterschätzte Gefahr

[13.10.2014] An den Folgen einer tiefen Venenthrombose sterben jährlich doppelt so viele Menschen wie an Brustkrebs, Prostatakrebs, AIDS und Verkehrsunfällen zusammen, mahnen Gerinnungsexperten anlässlich des Welt-Thrombose-Tags. Ihr Appel an Ärzte: Bitte Thromboseprophylaxe gezielter einsetzen! mehr»

70. Neurogene Hypotonie: Therapie gegen Orthostase-Probleme

[08.10.2014] In einer Phase-III-Studie konnte der Wirkstoff Droxidopa eine orthostatische Hypotonie bei Parkinson und anderen neurodegenerativen Erkrankungen wirksam lindern und die Lebensqualität verbessern. Die Substanz ist inzwischen in den USA zugelassen. mehr»