1.  Schlaganfallversorgung: Brainomix liefert Software

[15.05.2017] Das britische Start-up Brainomix kooperiert mit der von Boehringer Ingelheim geförderten "Angels Initiative" zur Schlaganfallversorgung.  mehr»

2.  Aufklärungsinitiative: Per Video über Schlaganfall-Symptome informieren

[11.05.2017] Der kreative Tausendsassa Ralph Ruthe macht Gesundheitsaufklärung bunt und unterhaltsam. In einem neuen Video widmet er sich dem Thema Schlaganfall.  mehr»

3.  Kinikdaten: Immer mehr Schlaganfälle bei unter 55-Jährigen

[11.05.2017] Mehr Diagnosen oder wirklich mehr Schlaganfälle? Einer US-Analyse zufolge hat die Inzidenz von Schlaganfällen bei unter 55-Jährigen in zehn Jahren um 20 bis 40 Prozent zugenommen. Verschiedenen Gründe dafür werden diskutiert.  mehr»

4.  "Wir analysieren jede Thrombektomie"

[10.05.2017] Nicht jede Stroke Unit kann eine endovaskuläre Therapie anbieten. Deshalb werden Modelle erprobt, um geeignete Patienten rasch in Thrombektomie-Zentren zu bringen. Bewährt hat es sich nach Ansicht von Professor Gerhard Hamann, in nahen kleineren Zentren bereits mit der Lyse zu beginnen.  mehr»

5.  Teleneurologie: Schlaganfall ist nur der Anfang

[10.05.2017] Die Telestroke-Netzwerke gelten in Deutschland als große Erfolgsgeschichte. Immer mehr Regionen bauen entsprechende Strukturen auf, zuletzt in Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. Viele denken schon weiter und sehen die Schlaganfall-Telekonsile als Blaupause einer regional strukturierten Telemedizin  mehr»

6.  Diagnostik: Die 10 wichtigsten Risikofaktoren für Schlaganfälle

[10.05.2017] Eine Auswertung von Daten aus verschiedenen Ländern der Erde zeigt, auf welche Risikofaktoren Ärzte und Patienten achten sollen.  mehr»

7.  Schlaganfall: Jede Sekunde zählt

[09.05.2017] Morgen ist der Tag des Schlaganfalls: Die Zahl der Erkrankungen nimmt zu der Schlaganfall ist in Deutschland die dritthäufigste Todesursache.  mehr»

8.  Schlaganfall: 1,9 Millionen zerstörte Zellen pro Minute

[05.05.2017] Jährlich ereignen sich in Deutschland rund 270.000 Schlaganfälle. Etwa 200.000 davon sind erstmalige Ereignisse.  mehr»

9.  Vorhofflimmern: Nach einer Hirnblutung Antikoagulation?

[02.05.2017] Überleben Patienten mit Vorhofflimmern eine Hirnblutung, sollten Ärzte bald wieder mit der oralen Antikoagulation beginnen: Sterbe- und Schlaganfallrate sind dann geringer und das funktionelle Ergebnis nach einem Jahr ist besser als ohne Antikoagulation.  mehr»

10.  Atherosklerose: microRNA senkt Risiko für Schlaganfall

[10.04.2017] Die microRNA-210 stabilisiert Ablagerungen in der Halsschlagader und kann so verhindern, dass sie einreißen und sich Blutgerinnsel bilden. Das haben Forscher um Professor Lars Mägdefessel von der Technischen Universität München herausgefunden, meldet das Deutsche Zentrum für  mehr»