Mittwoch, 4. März 2015

1. Zusammenhang mit Infektionen: Mehr Schlaganfälle in der Grippesaison

[02.03.2015] Die Jahreszeit hat offenbar einen Einfluss auf die Häufigkeit von Schlaganfällen. Außerdem ist das Risiko für einen Insult in manchen Teilen Deutschlands höher als anderswo. Für diese Erkenntnisse ist Privatdozent Frederick Palm jetzt mit dem Robert Wartenberg-Preis 2015 der DGN ausgezeichnet mehr»

2. Uniklinik Heidelberg: Einladung zum "Tag der Allgemeinmedizin"

[02.03.2015] Am 9. Mai findet an der Uniklinik Heidelberg der "22. Heidelberger Tag der Allgemeinmedizin" statt. mehr»

3. Blutgerinnung: Hemmstoff soll gehemmt werden

[02.03.2015] Im Notfall muss die Wirkung eines Gerinnungshemmers blockiert werden. Das ist bisher nur unspezifisch möglich. Spezifische Antidote sollen das ändern. mehr»

4. Hirnblutung: So lässt sich das Risiko für Hämatomvergrößerung senken

[26.02.2015] Mit einer Studie über den Zusammenhang zwischen Vitamin-K-Antagonisten und Hirnblutungen haben deutsche Neurologen Therapieempfehlungen erarbeitet. So sollte unter anderem der INR binnen vier Stunden unter 1,3 gesenkt werden. mehr»
Neue Beiträge zu Krankheiten

5. Healthcare: Rheinland-Pfalz will mit Oman kooperieren

[23.02.2015] Rheinland-Pfalz will im Bereich Healthcare stärker mit dem Oman zusammenarbeiten. Zu diesem Zweck eröffnete Wirtschaftsministerin Eveline Lemke (Grüne) am Samstag die 1. Omanisch-Deutsche Schlaganfallkonferenz in Muskat. mehr»

6. Neue Medikamente: Die Hoffnungsträger bei Hirnblutung

[19.02.2015] Die Prognose für Patienten mit Hirnblutung ist oft schlecht. Forscher hoffen jetzt auf schützende Effekte neuer Medikamente. mehr»

7. Antikoagulation: Antidot für Dabigatran wird entwickelt

[18.02.2015] Direkte, orale Antikoagulantien haben die medizinische Praxis zur Prävention und Behandlung thromboembolischer Ereignisse wesentlich verändert. Dennoch sind alle Antikoagulantien mit einem erhöhten Blutungsrisiko verbunden. mehr»

8. Apoplexie: NOAK erleichtern Prophylaxe

[18.02.2015] Vorhofflimmern (VHF) ist die häufigste kardiale Arrhythmie und eine führende Ursache für Apoplexien.In der Schlaganfallprophylaxe bei nicht-valvulärem VHF haben die neuen oralen Antikoagulanzien relevante Vorteile. mehr»

9. Schlaganfall: Neue Therapie schafft den Durchbruch

[13.02.2015] Mit überzeugend positiven Studienergebnissen festigt die interventionelle Methode der mechanischen Rekanalisation verschlossener Hirngefäße endgültig ihren zuvor noch angezweifelten Stellenwert in der Akuttherapie bei Schlaganfall. mehr»

10. Labortipp: Kardiovaskuläre Risikostratifizierung

[12.02.2015] Das Entzündungsenzym Lp-PLA2 schließt eine Lücke in der Diagnose von Herzinfarkt und Schlaganfall. mehr»