Ärzte Zeitung, 16.06.2004

PRoFESS-Design geändert

Studie zur Sekundärprävention nun ohne ASS

INGELHEIM (eb). Das Unternehmen Boehringer Ingelheim und der Lenkungsausschuß der PRoFESS®-Studie (Prevention Regimen for Effectively avoiding Second Strokes) haben darüber informiert, daß das Studiendesign für die große Studie zur Sekundärprävention des Schlaganfalls verändert worden ist.

Dies ist erfolgt, nachdem die Ergebnisse aus der MATCH-Studie auf der Europäischen Schlaganfall-Konferenz in Mannheim bekannt gegeben worden sind. Beschlossen wurde, daß in dem Studienarm mit Clopidogrel plus ASS die ASS abzusetzen ist. Damit wird Aggrenox® nun mit Clopidogrel verglichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »