Ärzte Zeitung, 09.03.2006

Schlaganfall-Hilfe stellt Paß für Betroffene aus

GÜTERSLOH (eb). Die Deutsche Schlaganfall-Hilfe bietet jetzt für zehn Euro einen Schlaganfall-Patienten-Paß an. Darin können die Daten für die Notfallversorgung eingetragen werden, etwa Diagnose, Medikation und Name der behandelnden Kollegen oder Kliniken.

Betroffene sollen sich damit sicherer fühlen, so daß sie nicht aus Angst vor Rückfällen zu Hause bleiben und so in Isolation geraten. Das brieftaschengroße Dokument eignet sich auch als Gedächtnishilfe beim Praxisbesuch. Für fünf Euro werden die Daten aktualisiert.

Die Deutsche Schlaganfall Hilfe erstellt den Paß nach den Angaben des Auftraggebers. Informationen zum Verfahren unter: Deutsche Schlaganfall Hilfe-Servicezentrum 0 18 05 / 093 093 (12 Cent/min) oder im Internet: www.schlaganfall-hilfe.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »