Ärzte Zeitung, 10.05.2007

Schlaganfall - erhöhtes Risiko für Geschwister

NEU-ISENBURG (Rö). Heute am Tag des Schlaganfalls wird bei Veranstaltungen über Prävention und richtiges Verhalten im Notfall informiert. Zu den Risikofaktoren für einen Schlaganfall gehört nach den Daten einer neuen US-Studie auch eine familiäre Veranlagung.

Denn für Menschen, deren Bruder oder Schwester einen Schlaganfall hatte, ist das Schlaganfall-Risiko im Vergleich zum Bevölkerungsdurchschnitt verdoppelt. Dies geht aus Daten von Dr. Lynda D. Lisabeth von der Uni von Michigan in Ann Arbor hervor. Die Forscherin hatte die Daten bei 807 Geschwistern von 181 Schlaganfall-Patienten in Texas erhoben. Vorgestellt wurden die Ergebnisse beim US-Neurologen-Kongress in Boston.

Informationen zu den Veranstaltungen: www.schlaganfall-hilfe.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »