Thrombose/Schlaganfall

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Thromboembolische Ereignisse bei Adipositas – Leitsymptome schwerer erkennbar

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung online, 07.05.2010

Schlaganfall-Hilfe fordert lückenlose Versorgung

GÜTERSLOH (dpa). Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe hat Lücken in der Behandlung von Schlaganfall-Patienten kritisiert. Zwischen der Akutbehandlung und der Rehabilitation gebe es häufig eine zu große Unterbrechung, kritisierte die Stiftungsvorsitzende Brigitte Mohn am Freitag.

Die Folgen und damit auch die Kosten könnten durch eine patientengerechte Rehabilitation gemindert werden, wenn diese sich direkt an die Akutbehandlung anschließt, sagte Mohn zum bundesweiten "Tag gegen den Schlaganfall" an diesem Montag.

Jedes Jahr erleiden nach Angaben der Stiftung 200 000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Im Zuge der demografischen Entwicklung würden die Zahlen dramatisch zunehmen: Bis 2025 werden sich rund 3,4 Millionen Schlaganfälle ereignen, die direkten Kosten dafür mehr als 100 Milliarden Euro betragen.

Derzeit leiden mehr als eine Million Menschen in Deutschland an den Folgen eines Schlaganfalls. 43 Prozent von ihnen seien dauerhaft auf fremde Hilfe angewiesen. Die Pflegekosten dafür betragen mehr als drei Milliarden Euro jährlich, hieß es.

Homepage der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Topics
Schlagworte
Schlaganfall (1342)
Krankheiten
Schlaganfall (3045)
Personen
Brigitte Mohn (42)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »