1.  Studie XALIA: Rivaroxaban überzeugt im Praxisalltag

[24.11.2016] In der Studie XALIA erwies sich die Antikoagulation mit Rivaroxaban gegenüber der Standard-Antikoagulation bei allen primären Endpunkten als mindestens ebenbürtig.  mehr»

2.  Thrombose: Verlängerte Rezidivprophylaxe lohnt sich

[19.10.2016] In der Therapie tiefer Venenthrombosen sind neue orale Antikoagulanzien (NOAKs) wie Apixaban dem bisherigen Standard nicht unterlegen und sicherer.  mehr»

3.  Thrombose: Hausärzte haben Schlüsselrolle

[13.10.2016] Beim Welt-Thrombose-Tag 2016 steht die Umsetzung der neuen Leitlinien im Blickpunkt. Dabei geht es vor allem um die Dauer der medikamentösen Therapie.  mehr»

4.  Thrombose: App liefert Tipps

[27.09.2016] Die kostenlose "Inject-App" von Sanofi ist ab sofort mit zusätzlichen Tipps rund um das Thema Thrombose in neuem Design für Android- und  mehr»

5.  NOAK: Erfolge mit Antidot bei schweren Blutungen

[12.09.2016] Die klinische Entwicklung eines Antidots, das die gerinnungshemmende Wirkung der Faktor-Xa-Hemmer antagonisieren soll, macht Fortschritte.  mehr»

6.  Studie: Rivaroxaban bewährt sich im Alltag

[31.08.2016] In der weltweit erstellten Phase-IV-Studie XAMOS hat der direkte Faktor-Xa-Inhibitor Rivaroxaban seine Effektivität und Sicherheit nach elektivem Knie- und Hüftgelenksersatz im klinischen Alltag unter Beweis gestellt.  mehr»

7.  Venen: DOAK in Thrombose-Leitlinie

[12.08.2016] In der aktualisierten Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von venösen Thromboembolien stehen direkte orale Antikoagulanzien (DOAK) jetzt gleichberechtigt neben den Vitamin-K-Antagonisten.  mehr»

8.  Medizinprodukte: Lohmann & Rauscher kauft in den Niederlanden zu

[01.06.2016] Der Medizinprodukteanbieter Lohmann & Rauscher (L&R) hat im Mai das niederländische Unternehmen Varitex N.V. gekauft. Damit hält L&R nach eigenen Angaben weltweit 42 Tochtergesellschaften und -beteiligungen.  mehr»

9.  Abgestufte NOAK-Therapie mindert das Blutungsrisiko

[30.05.2016] Je nach Krankheitsphase bei tiefer Venenthrombose oder Lungenembolie punktet Apixaban in angepasster Dosierung.  mehr»

10.  Neue Leitlinien: Im Zweifel lieber gleich Heparin

[13.05.2016] Ist für Patienten mit klinisch begründetem Verdacht auf eine Beinvenenthrombose nicht sofort ein Ultraschall verfügbar, sollte zur Überbrückung schon in der Praxis ein niedermolekulares Heparin gegeben werden. Das ist eine der wichtigsten Botschaften aus der aktualisierten Leitlinie.  mehr»