Mittwoch, 27. August 2014

1. Europäische Kommission: Zulassung von Apixaban erweitert

[06.08.2014] Apixaban (Eliquis®) hat von der Europäischen Kommission die Zulassung zur Behandlung von tiefen Venenthrombosen (TVT) und Lungenembolien (LE) sowie zur Prophylaxe von rezidivierenden TVT und LE bei Erwachsenen erhalten, teilen Bristol-Myers Squibb und Pfizer mit. mehr»

2. Lungenembolie: Thrombolyse bei Patienten ab 65 zu riskant?

[05.08.2014] Bei Patienten mit Lungenembolie im Alter über 65 Jahre ist die Thrombolyse mit einem hohen Blutungsrisiko verbunden, zeigen Daten einer Metaanalyse. Dagegen scheinen jüngere Patienten unterm Strich von der Lyse zu profitieren. mehr»

3. Lungenembolie: Verschiedene D-Dimer-Schwellenwerte bringen Vorteile

[25.07.2014] Zur Abklärung einer Lungenembolie empfiehlt ein internationales Ärzteteam den Einsatz eines altersangepassten D-Dimer-Tests als Ergänzung zum Wells-Score. mehr»

4. NOAK: Neue Therapieoption bei Thrombose

[23.07.2014] Für Patienten mit tiefer Beinvenenthrombose oder Lungenembolie gibt es eine neue Therapieoption: In den USA sowie nun auch in Europa können sie mit dem oralen direkten Thrombininhibitor Dabigatran (Pradaxa®) behandelt werden. mehr»

5. Lyse: Neue Wege in der Schlaganfallversorgung

[07.07.2014] Eine schnellere Lyse und ein erweitertes Lysefenster für ausgewählte Patienten können die Prognose von Schlaganfallpatienten deutlich verbessern. mehr»

6. Prophylaxe: Thromboseschutz nach Maß

[07.07.2014] Viele Wege führen bei der Thromboseprophylaxe zum Ziel. Entscheidend für die geeignete Strategie ist das individuelle Risiko. mehr»

7. Thrombose: Mehr Optionen zur Therapie

[07.07.2014] Neue orale Antikoagulanzien (NOAK) bereichern die Therapie und Rezidivprophylaxe bei Thromboembolien. Das Blutungsrisiko ist geringer als mit VKA. mehr»

8. Reisethrombose: Mit Gymnastik sicher ans Urlaubsziel

[07.07.2014] Wenige Verhaltensregeln genügen bei den meisten Reisenden, um sich vor Thrombose zu schützen. mehr»

9. Thromboembolien: Hohes Risiko bei Hirn- und Pankreastumor

[07.07.2014] Einer aktuellen Analyse zufolge ist die VTE-Rate bei Krebspatienten vier- bis siebenfach erhöht, in Studien lag die jährliche Inzidenz bei 1 bis 8 Prozent (Blood 2013; 122: 1712-23). mehr»

10. Abrechnungs-Tipp: An Chronikerziffer und Hausbesuch denken!

[07.07.2014] Bei Verdacht auf Thrombose lassen sich verschiedene phlebologische Leistungen abrechnen. Im hausärztlichen Versorgungsbereich allerdings kaum mehr als die Versichertenpauschale und das Gespräch (GOP 03230). mehr»