Ärzte Zeitung, 29.04.2004

Neue Initiative informiert zu Thrombose

WIESBADEN (eb). Die neu gegründete Initiative "ThromboseDialog - Forum für Ärzte und Patienten" ist beim Internistenkongreß in Wiesbaden vorgestellt worden.

Das teilt das Unternehmen AstraZeneca mit, das die Initiative unterstützt. Die Initiative soll Bürger und medizinische Fachkreise über Thrombose, deren Vorbeugung und die Therapie Betroffener informieren. Unterstützt wird ThromboseDialog von einem wissenschaftlichen Beirat aus Kollegen mehrerer Fachbereiche, die sich klinisch oder wissenschaftlich mit Thrombosen beschäftigen.

Das Herzstück der Initiative ist eine Internetseite. Im Patientenbereich gibt es einen Überblick über die Symptome bei Thrombose, Vorbeugung und Therapie. Für Ärzte und Apotheker gibt es ebenfalls Infos zur Erkrankung, aber auch Serviceangebote wie Newsletter, Links und Literaturtips.

Weitere Informationen zur Initiative und Thrombose gibt es bei ThromboseDialog, Postfach 190 245, 40112 Düsseldorf, Fax.: 01 80 / 5 22 11 32, E-Mail: Info@thrombosedialog.de, und im Internet unter der Adresse: www.thrombosedialog.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »